Handball Bezirksklasse

Es wird sicher kein Spaziergang

Handball-Bezirksklasse Der TSV Weilheim will mit einem Sieg gegen Urach Anschluss ans obere Tabellendrittel halten.

Handball
Symbolbild

Urach. Am Samstag steht für die Weilheimer Handballer am elften Spieltag bereits ein vorentscheidendes Rundenspiel an. Der TSVW ist zu Gast beim TSV Urach, dem derzeitigen Tabellenzweiten der Bezirksklasse. Anpfiff ist um 20 Uhr in der Ermstalhalle in Urach.

Anzeige

Die Formkurve der Weilheimer zeigt in den letzten drei Wochen nach oben. Nach souveränem Auftritt gegen den TSV Dettingen/Erms II konnten die Limburgstädter letztes Wochenende gegen den TV Reichenbach II nachlegen - die ersten Auswärtspunkte. Nach ausgeglichener Anfangsphase fanden die Roten besser in die Partie, waren die spielbestimmende Mannschaft, und sie gewannen deutlich mit 36:27. „Auf diesen Leistungen müssen wir jetzt aufbauen“, so Trainer Michael Rehkugler. Mit einem Sieg im kommenden Auswärtsspiel würde der TSV Weilheim Anschluss ans obere Tabellendrittel halten.

Allerdings wird es kein Spaziergang werden. Urach steht auf Platz zwei und hat erst zwei Spiele verloren - zu Hause gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen (Platz 3) und auswärts beim Tabellenführer aus Wolfschlugen. Mit nur 24 Gegentoren im Schnitt stellen die Ermstäler die beste Defensive. Im Spiel nach vorne ist Spielertrainer Marco Melo Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft. Seinen Aktionsradius gilt es einzugrenzen, um das Angriffsspiel von Urach in den Griff zu bekommen. pas

So wollen sie spielen

TSV Weilheim: Latzel, Schmid; Braun, B. Banzhaf, L. Banzhaf, Klett, Klein, Roth, Späth, Stark, Sigel, Seyferle, Hartmann, Ulmer