Handball Bezirksliga

Hart gekämpft und doch verloren

Handball-Bezirksliga Der TSV Owen verliert sein Auftaktspiel gegen die Favoriten aus Grabenstetten.

Trotz seiner elf Treffer konnte Hannes Raichle die Niederlage gegen den TSV Grabenstetten nicht verhindern.Foto: Mirko Lehnen
Trotz seiner elf Treffer konnte Hannes Raichle die Niederlage gegen den TSV Grabenstetten nicht verhindern.Foto: Mirko Lehnen

Owen. Der TSV Owen ist dem TSV Grabenstetten im ersten Saisonspiel in der Handball-Bezirksliga mit 27:32 (15:18) unterlegen. Dabei boten die Teckstädter den Grabenstettener „Höllablitz“ über weite Strecken der Partie Paroli und waren einer Überraschung nahe. Zum Ende der Partie konnte die Mannschaft von Marius Dotschkal mit dem Favoriten allerdings nicht mehr Schritt halten und musste letztendlich beide Punkte abschenken.

Dabei begann die Partie nach dem Geschmack der Owener Zuschauer. Die Gelbhemden starteten mutig, die Grabenstettener Gäste lagen bereits nach neun Minuten 3:7 zurück. Tobias Bächle markierte per Tempogegenstoß den Treffer zur Vier-Tore-Führung für die Teckstädter. Grabenstettens Trainer Lanfermann sah sich infolge früh gezwungen, seine Mannschaft in einer Auszeit wach zu rütteln. Die taktische Unterbrechung zeigte Wirkung. Bei den Gelbhemden schlichen sich technische Fehler ins Spiel ein und die Gäste kamen zunehmend besser ins Spiel. Angeführt von Grabenstettens Spielmacher Sebastian Martin gelangen den Grabenstettenern fünf Tore in Folge zur 17:13-Führung. Beim Stand von 15:18 aus Owener Sicht ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Herzogstädter wieder den besseren Start. Beim 21:22 nach 43 Minuten durch Owens elffachen Torschützen Hannes Raichle waren die Gelbhemden wieder auf Tuchfühlung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und in Minute 52 war es soweit: Owen gelang durch ein Tor von Hannes Raichle der Ausgleich zum 26:26. Doch der Treffer zum Remis sollte das letzte Erfolgserlebnis bleiben.

In der Schlussphase zeigte der Favorit aus Grabenstetten seine ganze Klasse, mit fünf Treffern in Folge und damit der Vorentscheidung. Owen hatte den Grün-Weißen zum Schluss hin nichts mehr entgegenzusetzen, sodass am Ende eine verdiente 27:32-Niederlage für den TSV Owen zu Buche stand. Dennoch kann die Mannschaft um Kapitän Moritz Raichle Positives aus dem Spiel ziehen, konnte sie doch dem Favoriten aus Grabenstetten über lange Zeit Paroli bieten. Die positiven Eindrücke gilt es nun mitzunehmen, denn bereits am Dienstag, 2. Oktober, steht die zweite Runde des Bezirkspokals an. Dann ist der TSV Owen beim VfL Kirchheim 2 zu Gast.ras

Spielstenogramm

TSV Owen: M. Carrle, U. Raichle, Stoll - Kerner (2), M. Raichle (3), Renner-Slis (5), Bäuchle (5/2), Thum, H. Raichle (11/4), Köbel, Kirchner (1), Bauer, Häußler, L. Carle, Weber

TSV Grabenstetten: Pöschko, Klausmann - Kazmaier (2), Kullen (3/2), Boneberg, Griesinger (5), Buck (1), Brändle, Martin (6/2), Mosca (1), Rüggen (7), Rehm (1), Kurz (2), Haase (2)

Anzeige