Handball

„Höllablitze“ treffen höllisch gut

Handball Der TSV Grabenstetten schießt sich beim 42:26 gegen Vaihingen nach zwei Niederlagen den Frust von der Seele.

Grabenstetten. Nach zwei Niederlagen in Folge hat Handball-Bezirksligist TSV Grabenstetten das Jahr mit einem überzeugenden Heimsieg beendet. Der SV Vaihingen war beim 42:26 (23:13) ein dankbarer Gegner für die „Höllablitze“. Konsequentes Angriffsspiel auf der einen Seite, kaum Gegenwehr und viele Unkonzentriertheiten auf der anderen. Die Mannschaft von Grabenstettens Trainer Christoph Lanfermann hatte mit Oliver Klausmann zudem einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten. Vor allem Youngster Tobias Haase hinterließ mit tollen Anspielen und sieben Treffern einen starken Eindruck an diesem Tag. Der Landesliga-Absteiger hat damit seinen sechsten Platz hinter Nachbar SG Lenningen gefestigt.male

Spielstenogramm

TSV Grabenstetten: Klausmann, Brandt; Kazmaier (9/2), Joachim, Kullen (4), Boneberg (5), Buck, Brändle (1/1), Martin (5), Mosca (1), Rüggen (5), Rehm (3), Kurz (2), Haase (7)

Anzeige