Handball

Klarer Sieg im Kellerduell

Handball VfL-Frauen gewinnen gegen Bezirksliga-Schlusslicht 31:15.

Kirchheim. Kollektives Aufatmen bei den Handballerinnen des VfL Kirchheim: Beim 31:15-Heimsieg über Bezirksliga-Schlusslicht HSG Deizisau-Denkendorf II gelang dem Aufsteiger um Trainer Martin Maier der zweite Saisonerfolg im neunten Spiel. Obwohl die Mannschaft Vorletzter bleibt, ist der Anschluss ans untere Tabellendrittel wieder hergestellt.

Von Beginn an zeigten sich die Teckstädterinnen motiviert und machten den Gästen mit einer kompakten Abwehr das Leben schwer. Da die Gastgeberinnen jedoch viele Chancen liegen ließen, blieb es bis zum 4:3 nach zehn Minuten eng. Erst danach konnte sich der VfL immer mehr absetzen und bis zur Pause eine komfortable 16:8-Führung erspielen.

Der Start in Durchgang zwei war zunächst etwas holprig. Doch aus einer sicheren Abwehr heraus bauten die Kirchheimerinnen den Vorsprung kontinuierlich aus. Die Gäste, die wie der VfL bis dahin erst ein Spiel gewonnen hatten, wussten dem schnellen Spiel der Kirchheimerinnen wenig entgegenzusetzen. So stand am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter 31:15-Sieg des VfL, der am kommenden Samstag möglichst vergoldet werden soll: Dann erwarten die Kirchheimerinnen den TV Reichenbach II, der mit einem Spiel weniger und einem Punkt mehr auf dem drittletzten Tabellenplatz steht. Spielbeginn in der Walter-Jacob-Halle ist um 17 Uhr. mam

VfL Kirchheim: Lohrmann, Schmitz, Jaensch (2), Dannenmann (2), Schäufele, Pegios (5), Schnabel, Kornmann (2), Camuti (2), Freddo, Schilling (9/2), Eren (2), Malter (5), Heilemann (2)

Anzeige