Handball

Lackmustest für den neuen Landesligisten

Handball Die Frauen der HSG OLE sind als Aufsteiger im heutigen Heimspiel gegen Mössingen klarer Außenseiter.

Lenningen. Die Landesligahandballerinnen der HSG Owen-Lenningen sind am heutigen Samstag in heimischer Halle gefordert. Nach den siegreichen Duellen gegen die beiden Mitaufsteiger aus Nagold und Rottweil bekommt es der Neuling ab 18 Uhr mit der erfahrenen Spvgg Mössingen zu tun

Das Team von der Zollernalb wird von vielen als Aufstiegskandidat gehandelt. Vergangenes Wochenende gewann Mössingen nach einem torreichen Spiel mit 32:25 gegen den ebenfalls Liga-erfahrenen TB Neuffen. Beim breit aufgestellten Gäste-Team hat sich im Vergleich zur Vorsaison einiges im Kader getan. Einerseits gab es ein neues Trainer-Team. Andererseits standen den vier Abgängen einige Neuzugänge von der TG Schömberg gegenüber - dem ungeschlagenen Meister des Bezirks Neckar-Zollern, der auf den Aufstieg in die Landesliga verzichtete. Zusätzlich wird das Team von Jugendtalenten aus den eigenen Reihen verstärkt.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Mannschaft von HSG-Coach Markus Weisl gegen diesen schwer einzuschätzenden Gegner schlagen wird. Um die Außenseiterrolle zu nutzen, muss die HSG im Vergleich zur Vorwoche ein deutlich verbessertes Rückzugsverhalten an den Tag legen.

An den personellen Ressourcen soll es nicht scheitern: Weisl kann bei der Heim-Partie aus dem Vollen schöpfen. Zuschauer sind weiterhin nicht zugelassen. Das Spiel kann wie die Partie der Männer wieder im Livestream unter HSG-OLE.de oder auf der Facebook-Seite verfolgt werden. jr

 

HSG OLE: Kullen, Reichle - Dangel, Schur, Ebner, Kazmaier, Weber, Oelsner, Tegethoff, Wannenwetsch, Ringelspacher, Wahlicht, Schmid, Maier

Anzeige