Handball Bezirksliga

Lenninger feiern hart umkämpften ersten Heimerfolg

Handball Beim 28:24-Heimsieg über Bezirksligarivale TV Altbach hat die SG lange Zeit Probleme.

Toni Trenkle zieht ab. Am Ende gewann die SG gegen Altbach. Foto: Markus Brändli
Toni Trenkle zieht ab. Am Ende gewann die SG gegen Altbach. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Die Bezirksligahandballer der SG Lenningen jubeln über den ersten Heimerfolg der Saison. Gegen den TV Altbach setzte sich die Truppe um Trainer Peter Schmauk mit 28:24 (10:12) durch. Die mutigen Gäste vom Neckar stellten die Tälessieben aber phasenweise vor große Probleme.

Den besseren Start in eine insgesamt durchwachsene Bezirksligapartie gelang den Altbachern. Bis zur 20. Spielminute hatte die SG gerade einmal zwei Feldtore auf ihrem Konto und lag bereits mit 4:8 im Hintertreffen. Vor allem der gegnerische Torhüter Timo Kugler brachte in dieser Phase die SG und ihre Zuschauer mehrmals zum Verzweifeln. Auf der anderen Seite war aber auch Lenningens Torhüter Christoph Reichle ein sicherer Rückhalt und bewahrte die SG mit einigen Paraden vor einer noch größeren Hypothek.

Nach einem kurzen Zwischenspurt und vier Treffern in Folge konnte die SG gegen Ende der ersten Halbzeit ausgleichen. Zu diesem Zeitpunkt war es vor allem Philipp Nebenführ, der Verantwortung übernahm. Bis zum Halbzeitpiff schlugen die Gäste allerdings noch einmal zurück. So wurden beim Stand von 10:12 die Seiten gewechselt.

In der 36. Minute war es erneut Philipp Nebenführ überlassen, die erste Führung für die Gastgeber zu markieren. Innerhalb kurzer Zeit konnte die SG diese auf sechs Tore ausbauen (23:17) - die Vorentscheidung? Denkste: Nach einem neuerlichen Lenninger Einbruch kamen die Gäste bis fünf Minuten vor dem Ende wieder auf drei Tore heran. Vier Treffer in Serie von Moritz Trenkle, der sich unter anderem mit zwei sehenswerten Kempa-Treffern auszeichnen konnte, entschieden das Spiel allerdings zugunsten der SG.

Um die nächsten Partien ebenfalls erfolgreich zu gestalten, bedarf es auf Lenninger Seite einer klaren Leistungssteigerung. Bereits am Mittwoch bietet sich die nächste Gelegenheit, wenn die SG um 20.30 Uhr im Bezirkspokal bei der SKV Unterensingen II antritt. Im Ligabetrieb hat man nun ein spielfreies Wochenende lang Zeit, die Fehler aus der Partie gegen Altbach zu analysieren, um das nächste Auswärtsspiel bei der HSG Ebersbach/Bünzwangen am 28. Oktober mit frischen Kräften zu bestreiten.lb

Spielstenogramm

SG Lenningen: Reichle, Lamparter - Rieke, M. Trenkle (6), Schopp, Baumann, T. Trenkle (4), M. Bächle, Pisch (4), Haid (2), Nebenführ (5), L. Bächle (6/5), Renz (1)

TV Altbach: Kugler, Heiland - Barth (3), Hofmann (1), Frick (3), Braun (2), Negwer (6/1), Wagner (8), Schefcyzk, Hermann, Krempler, Pfender, Gölz (1/1)

Anzeige