Handball Bezirksliga

Niederlage als Mutmacher für den TSVW

Handball Weilheimer Frauen schöpfen aus der 25:26-Pleite gegen Bezirksliga-Topteam Uhingen viel Positives.

Uhingen. Die Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Weilheim haben ihr Heimspiel gegen Landesligaabsteiger HT Uhingen-Holzhausen knapp mit 25:26 verloren. Durch die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel rutschen die Weilheimerinnen vom vierten auf den siebten Tabellenplatz.

Anzeige

Zu Beginn hatten sich die TSVW-Frauen von ihrer besten Seite gezeigt, agierten im Angriff konsequent und bewiesen den Gästen aus dem Filstal und dem heimischen Publikum, dass sie als Team bestens harmonieren. Trotz guten Zusammenspiels konnten die Weilheimerinnen die Gäste nicht abschütteln, im Gegenteil. Beim Stand von 13:14 verabschiedeten sich die beiden Mannschaften in die Halbzeitpause.

In der Kabine fanden die beiden Trainer Andreas Klöhn und Christo Kiriakidis lobende Worte und forderten die Mannschaft auf, weiterzukämpfen. Der Start in die zweite Halbzeit lief für den TSV allerdings nicht wie geplant, und die Gäste erkämpften sich einen 26:21-Vorsprung. Durch schnelles Spiel und konsequente Abwehrarbeit gelang es den Weilheimerinnen jedoch, den Abstand auf ein Tor zu verringern. Für den Sieg fehlte allerdings das nötige Quäntchen Glück, und so müssen sich die Gastgeberinnen knapp geschlagen geben.

Die beiden Trainer Klöhn und Kiriakidis zeigten sich nach dem Spiel dennoch zufrieden und ermutigten die Mannschaft, die kämpferische Leistung und den Teamgeist mit in die nächsten Spiele zu nehmen.mr

TSV Weilheim: Slavulj; Veith, Ulmer (8/4), Sigel, Attinger, Glaab, Moll (5/1), Chrobak (2), Schober (4), Reichle (4), Heid (2)

HT Uhingen-Holzhausen: Arndt, Wiener; Mosca (8/3), Härringer (3), Koller (4), Meister, Schüle, Vollmer (1), Kissling (3), Woitsch (1), Schmidt (1)