Handball Bezirksklasse

Noch einmal alle Kräfte mobilisieren

Handball Der TSV Weilheim will in der Bezirksklasse mit einem Sieg in Nürtingen die Sechs-Punkte-Woche besiegeln.

Weilheim. Volles Programm für die Bezirksklasse-Handballer des TSV Weilheim: Erst am Donnerstagabend haben die Weilheimer noch beim HT Uhingen/Holzhausen II mit 30:26 (15:11) gewonnen, heute müssen sie bei der TG Nürtingen (15 Uhr, Theodor-Eisenlohr-Sporthalle) schon wieder ran. Mit einem Sieg würde der TSVW eine Sechs-Punkte-Woche vollenden.

Ihre Hausaufgaben haben die Limburgstädter in den vergangenen sechs Tagen erledigt: Mit den beiden Siegen gegen Schlusslichter holte sich das Team um Trainer Michael Rehkugler nicht nur die angestrebten zwei Pflichtsiege, sondern auch eine Menge Selbstvertrauen. Diese Erfolgserlebnisse waren nach zuvor drei Niederlagen in Serie auch bitter nötig, um den Abstiegsrängen zu entkommen.

Im Spiel gegen Uhingen war der TSVW über 60 Minuten hinweg die klar spielbestimmende Mannschaft. Bis zur Mitte der ersten Hälfte erspielten sich die „Roten“ über 4:0 und 6:1 einen 9:2-Vorsprung. Aus einer gut gestellten Defensive gelang es den Weilheimern immer wieder, einfache Kontertore zu erzielen. Durch Unkonzentriertheit und einer Phase mit zu vielen technischen Fehlern konnte die Landesligareserve aus Uhingen jedoch zur Pause bis auf vier Treffer verkürzen. Davon ließen sich die Gäste aber nicht beirren und bauten unmittelbar nach dem Wiederanpfiff den Vorsprung wieder aus, sodass der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet war.

Im heutigen Auswärtsspiel bei der TG Nürtingen steht für die Limburgstädter die wohl schwerste Partie der englischen Woche an. Die Nürtinger mussten sich zwar am vergangenen Spieltag dem Tabellenführer aus Wolfschlugen mit 27:32 geschlagen geben, spielten bis dahin aber mit vier Siegen in Folge eine erfolgreiche Rückrunde. „Nürtingen ist stärker als die Gegner zuvor. Da wird jeder Fehler eiskalt ausgenutzt“, warnt Trainer Michael Rehkugler. Die unter der Woche beruflich verhinderten Jan Stark und Benedikt Schmid können heute spielen. Verzichten muss Rehkugler jedoch auf Jakob Ulmer, der aus privaten Gründen nicht zur Verfügung steht. pas

So wollen sie spielen

TSV Weilheim: Latzel; Braun, B. Banzhaf, Klein, Klett, Roth, Stark, Sigel, Seyferle, Hartmann

Anzeige