Handball Bezirksliga

Owen mit glanzlosem Arbeitssieg

Handball Dem TSV reicht ein mittelmäßiger Auftritt in Esslingen zum ungefährdeten Einzug ins Final Four des Bezirkspokals.

TSV-Trainer Marius Dotschkal
TSV-Trainer Marius Dotschkal

Esslingen. Der TSV Owen hat mit einem 29:21 (11:5) gegen die SG Hegensberg/Liebersbronn 2 als erste Mannschaft den Sprung ins Final Four des Handball-Bezirkspokals geschafft. Dem Bezirksligisten genügte am Freitagabend in Esslingen gegen den Kreisliga-A-Vertreter eine mittelmäßige Leistung, um, wie schon im Vorjahr, den Einzug ins Halbfinale zu schaffen.

Anzeige

Die Begegnung begann mühsam für die Gäste, mit viel Sand im Getriebe des Owener Angriffsspiels. In den ersten 18 Minuten des Spiels fielen lediglich neun Treffer auf beiden Seiten. Beim Spielstand von 6:3 aus Owener Sicht nahm TSV-Trainer Marius Dotschkal eine erste Auszeit. Danach lief es beim Favoriten deutlich besser. Nach zwei Treffern durch Heiko Häußler führten die Teckstädter zur Pause mit 11:5. Zwar haperte es in der ersten Halbzeit im Owener Angriffsspiel, doch die Defensive mit lediglich fünf Gegentreffern machte einen starken Job.

Ungewohnt viele Ballverluste

Stark verbessert zeigten sich die Teckstädter mit Beginn der zweiten Halbzeit. Nacht acht Minuten legten die Gäste durch Tobias Bäuchle und dessen Treffer zum 17:9 erstmals mit acht Toren vor. Obwohl der TSV auch in der zweiten Spielhälfte weiterhin nicht zu seinem gewohnten Spiel fand und sich zu viele einfache technische Fehler und Ballverluste leistete, bestanden längst keine Zweifel mehr am Owener Erfolg. Die Teckstädter schafften es bis zum Ende der Partie, den Gegner deutlich auf Distanz zu halten.

Es war ein glanzloser Arbeitssieg der Mannschaft um TSVO-Kapitän Moritz Raichle. Owen kann nun entspannt abwarten, wer die Gegner im Final Four sein werden. Neben den Landesligisten aus Kirchheim, Reichenbach und Dettingen/Erms kämpfen auch die Bezirksligisten aus Denkendorf, Bernhausen und Ebersbach/Bünzwangen noch um den Einzug in die Finalrunde der letzten Vier, die im Mai stattfindet. Die restlichen Viertelfinal-Begegnungen werden Ende Februar und Anfang März ausgetragen.

Die nächste große Herausforderung erwartet den TSV Owen am Samstag in der Bezirksliga. Gegner im Heimspiel ab 20 Uhr in der Teckhalle ist der Tabellendritte EK Bernhausen.ras

Spielstenogramm

TSV Owen: M. Carrle, U. Raichle - Kerner (2), M. Raichle (3), Renner-Slis (5), Bäuchle (4/3), Thum (1), H. Raichle (5/2), Köbel (1), L. Carle (1), Bauer (2), Häußler (5), C. Einselen, Stoll