Handball Bezirksklasse

Platz eins als Muster ohne Wert

Handball Der TSV Weilheim übernimmt Platz eins der Bezirksklasse, hat aber mehr Spiele absolviert als die Titelkonkurrenz.

Weilheim. Mit einem 30:27 (13:10)-Sieg über die TG Nürtingen haben sich die Handballer des TSV Weilheim die Tabellenführung in der Bezirksklasse zurückgeholt. Durch die Niederlage des bisherigen Primus, TSV Zizishausen II, gegen den TV Plochingen II tauschen beide Teams die Plätze. Allerdings steh der Tabellendritte, die HSG Leinfelden-Echterdingen, mit nur vier Minuspunkten (24:4) und erst 14 gespielten Partien am besten da: Der TSVW hat bereits 16 Spiele absolviert und 26:6 Zähler.

Zu Beginn entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe und die Führung zwischen beiden Mannschaften wechselte bis zur zehnten Minute ständig. So eröffnete Jannik Promies - an diesem Abend mit acht Treffern erfolgreichster Werfer - das Spiel mit dem ersten Treffer für Nürtingen, ehe Weilheims Michael Bäuchle mit einem Doppelschlag für die Gäste das Spiel drehte. Bis zum 9:10 in der 22. Minute legten allerdings die Nürtinger immer ein Tor vor, ehe ein 4:0-Lauf der Weilheimer für den Halbzeitstand von 13:10 sorgte.

Nach dem Seitenwechsel folgte die stärkste Phase der Limburgstädter. Angeführt von Spielmacher Josef Roth und mit einer engagierten Abwehrarbeit konnten sich die Weilheimer bis zur 42. Minute auf 23:14 absetzen.

Wer allerdings dachte, dass dies die Vorentscheidung sein, wurde eines Besseren belehrt. Die TG rappelte sich nochmal auf und nutzte die Nachlässigkeiten, die sich bei den Weilheimern einschlichen. Durch eine inkonsequente Verteidigung und vergebene Großchancen brachte der TSVW die Nürtinger zurück ins Spiel. Beim 26:28 witterte die TG in der 57. Minute wieder Morgenluft. In der aufkommenden Hektik gelang es Youngster Dan Stelzer nach einem erfolglosen Angriff der TG, den Deckel auf den Weilheimer Sieg draufzumachen. pas

Spielstenogramm

TSV Weilheim: Illi, Latzel; Stelzer (2), Roth (4), Sigel (1), Hartmann (1), Klöhn, Klett (6/4), Martin (4/1), Stark (2), Bäuchle (3), Negwer (7)

TG Nürtingen: Bauknecht, Lipp; Hess (1), Marx (1), Promies (8), Sigel (5), Schipper, Ziegler (6/4), Henzler (2), Schreiweis (2), Baumann, Meyer (1), Stoll (1)

Schiedsrichter: Marius Kindermann (SG Esslingen), Andreas Dunz (HSG Ostfildern)

Anzeige