Handball

SG-Frauen in Esslingen gefordert

Handball Der Tabellensechste aus Lenningen gastiert heute beim noch sieglosen Namensvetter am Neckar.

Lenningen. Am heutigen Samstag gastieren die Bezirksliga-Handballerinnen der SG Lenningen bei der SG Esslingen. Zwar treten die Lenningerinnen den Trip an den Neckar nach den jüngsten Punktgewinnen gestärkt an, jedoch ist die SGE kein einfacher Gegner. In den vergangenen Duellen ließen sich die Lenningerinnen immer wieder auf das eher passive Spiel der Esslingerinnen ein. An der Tabelle orientiert, ist die SGL klarer Favorit - die Damen aus dem Täle stehen mit 10:8 Punkten auf Platz sechs, der Tabellenletzte aus Esslingen hat hingegen noch kein Spiel gewonnen.

SG-Trainerin Nicki Schmid kann auf einen nahezu voll besetzten Kader zurückgreifen, verzichten müssen die Lenningerinnen lediglich auf Stammspielerin Alicia Tegethoff, die aufgrund ihrer Knieverletzung immer noch nicht einsatzfähig ist.mb

SG Lenningen: Susset, Turinsky - Bächtle, Klein, Kazmaier, Gratz, Maier, Ringelspacher, Schilling, A. Schmid, F. Schmid, Schur, Wannenwetsch, Weber

Niederlage beim Schlusslicht

Der TSV Weilheim hat sein Wochentagsspiel beim HC Wernau verloren. Gegen den bis dahin punktlosen Tabellenletzten hatten die Weilheimerinnen am Donnerstagabend mit 23:36 das Nachsehen und bleiben durch die siebte Niederlage im zehnten Saisonspiel auf Platz neun. Treffsicherste Weilheimerin war Kath­rin Ulmer mit sechs Torerfolgen, auf Wernauer Seite stach Sonja Lenhardt mit zehn Treffern hervor.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Weilheimerinnen am 8. Dezember gegen den heutigen Lenninger Gegner aus Esslingen.tb

Anzeige