Handball

So spannend können Ferien sein

Daumen hoch: Der Nachwuchs hatte beim Feriencamp der VfL-Handballer seinen SpaßFoto: privat
Daumen hoch: Der Nachwuchs hatte beim Feriencamp der VfL-Handballer seinen SpaßFoto: privat

Kirchheim. Handball, Fußball, Basketball, eine Stadtrallye und ein Freibadbesuch - wem es beim 1. Feriencamp der Handballabteilung des VfL Kirchheim noch langweilig wurde, der hatte etwas falsch gemacht. Für 65 Kinder im Alter zwischen vier und 13 Jahren hatte sich das Daheimbleiben in den Ferien gelohnt. Auf die Teilnehmer wartete fünf Tage lang ein prall gefülltes Programm, zusammengestellt von Betreuern des VfL unter der Leitung von Tim Hamann und Engelbert Eisenbeil, und eine Vollverpflegung durch das vereinseigene Küchenteam. Wer zuvor nicht wusste, wie viele Uhren sich auf dem Rathausturm befinden, wie viele Treppenstufen der Aufgang zur Bastion hat oder wie viele Ferkel im Korb am Schweinemarkt sitzen, der musste sich auf Suche begeben, um sich ein Eis an der „Maff“ zu verdienen.

In und um die Walter-Jacob-Halle drehte sich in der Woche alles um den Ball, genauer gesagt um Bälle, denn neben Handball wurden auch Grundtechniken im Fußball und Basketball vermittelt, Koordination und Geschicklichkeit geübt. Begleitet wurde das Ganze von der Aktion „Sport ohne Alkohol“, zu der es auch Infomaterial und Broschüren gab.tb


Anzeige