Handball Bezirksliga

Teckteams droht das Mittelmaß

Handball Die SG Lenningen und der TSV Owen stehen am heutigen Samstag tabellarisch unter Druck.

Zur Not auch artistisch: Robin Renz und die Lenninger sind zum Siegen verdammt, wollen sie nichts ins Tabellenmittelfeld abrutsc
Zur Not auch artistisch: Robin Renz und die Lenninger sind zum Siegen verdammt, wollen sie nichts ins Tabellenmittelfeld abrutschen. Foto: Markus Brändli

Lenningen/Owen. Am heutigen Samstag (19.30 Uhr) sind die Bezirksliga-Handballer der SG Lenningen zu Gast beim TSV Neckartenzlingen. Die Truppe von Trainer Peter Schmauk sollte zwei Punkte mit nach Lenningen nehmen, um nicht ins graue Tabellenmittelfeld abzurutschen.

Anzeige

Der Gastgeber aus Neckartenzlingen geht nach zwei Siegen in Folge jedoch mit Rückenwind in die Partie. Zudem waren die „Neckargänse“ noch nie der Lieblingsgegner der SG. In der vergangenen Saison konnten die Lenninger zwar beide Spiele gewinnen, jedoch jeweils nur mit drei Toren Unterschied. Die SG muss also wieder mit voller Konzentration und vor allem guter Abwehrarbeit agieren. Genau darauf lag auch der Schwerpunkt der Trainingseinheiten unter der Woche. Ziel ist, aus einer stabilen und starken Abwehr heraus Ballgewinne zu erzwingen und so selbst einfache Tore zu erzielen.

Berufsbedingt fehlen wird der SG Danell Schopp. Tobias Baumann wird nach seinem Auslandsaufenthalt wieder mit im Kader sein. Fraglich ist der Einsatz von Marc Pisch. Er kämpft seit vergangenem Wochenende mit einer Verletzung am Ellenbogen.

Schlusslicht gastiert in Owen

Ligarivale TSV Owen empfängt am heutigen Samstag ab 20 Uhr Tabellenschlusslicht TV Altbach in der Teckhalle. Nach dem jüngsten Erfolg in Neuffen möchten die Owener den Schwung mitnehmen und auch endlich vor heimischer Kulisse punkten. Gegen die noch punktlosen Gäste vom Neckar wird allerdings ein ähnlich couragierter Auftritt wie in Neuffen nötig sein, um erfolgreich zu sein.

Gelingt es den Teckstädtern aus einer starken Abwehr heraus, ihr Tempospiel auch einmal über die komplette Spielzeit hinweg aufzuziehen, hat der TSV alle Trümpfe in der Hand. Zumal die Mannschaft um Kapitän Moritz Raichle die beiden Punkte unbedingt unter der Teck behalten will, um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle zu schaffen. „Auch wenn wir den Gegner trotz der Tabellensituation keineswegs unterschätzen dürfen, wollen wir unbedingt zu Hause gewinnen“, sagt TSVO-Trainer Marius Dotschkal.

Personell kann das Owener Trainergespann hierfür nahezu aus dem Vollen schöpfen. Während Linksaußen Christoph Einselen in die Mannschaft zurückkehrt, wird den Gelbhemden Matthias Köbel weiter verletzungsbedingt fehlen.cr/ras

So wollen sie spielen

SG Lenningen: Reichle, Lamparter - Rieke, M. Trenkle, T. Trenkle, M. Bächle, Epple, Pisch (?), Baumann, Nebenführ, Haid, L. Bächle, Gökeler, Renz

TSV Owen: M. Carrle, U. Raichle - Kerner, Bäuchle, M. Raichle, Renner-Slis, Thum, H. Raichle, Bauer, L. Carle, Einselen, Häußler, Kirchner