Handball

TSVW-Frauen kriegen die Kurve

Handball Nach fünf Pleiten in Folge gelingt den Weilheimerinnen im Bezirksliga-Abstiegskampf der Befreiungsschlag.

Weilheim. Aufatmen bei den Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Weilheim: Nach fünf Niederlagen in Folge hat die Mannschaft um Trainer Andreas Klöhn ihr Heimspiel gegen den HC Wernau 28:26 gewonnen und kann damit im letzten Saisonspiel am 13. April gegen Schlusslicht SG Esslingen den Klassenerhalt perfekt machen.

„Wie wir uns in dieses Spiel zurückgekämpft haben, das war eine ganz starke Mannschaftsleistung“, lobte Klöhn sein Team, das zur Halbzeit mit 12:18 zurückgelegen hatte. Nachdem der TSVW in der zweiten Halbzeit auf eine offensivere Deckung umgestellt hatte, häuften sich aufseiten der Wernauerinnen allerdings die Fehler. Die mit zehn Treffern erfolgreichste TSVW-Spielerin Kathrin Ulmer sorgte fünf Minuten vor dem Abpfiff für den erstmaligen Ausgleich, ehe die Heimsieben den Gästen den Zahn zog.

SG-Frauen blamieren sich

Die SG Lenningen blamierte sich derweil in heimischer Halle: Gegen Schlusslicht SG Esslingen kassierte der Tabellenfünfte eine 22:24-Pleite. Beste Lenningerin war Mona Wannenwetsch mit sieben Treffern.tb

Anzeige