Handball Bezirksliga

TSVW gerät unter Druck

Handball Weilheims Frauen stecken nach Pleite tief im Bezirksliga-Keller.

Weilheim. Die Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Weilheim warten weiter auf den ersten Sieg im neuen Jahr. Eine Woche nach dem 23:23 beim SV Vaihingen verlor der TSVW sein Heimspiel gegen den TV Altbach mit 20:23 und steckt damit weiter im Kampf um den Klassenerhalt. Bei zwei Spielen mehr auf dem Konto als die Kellerkonkurrenten beträgt der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz nur noch einen Punkt.

Dabei waren die Weilheimerinnen gut ins Spiel gekommen, gingen mit 3:1 in Führung. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem die TSVW-Frauen bis zum 12:10-Halbzeitstand immer leicht die Nase vorne hatten. Dies war vor allem der Leistung von Torhüterin Ioanna Kiriakidou zu verdanken, die ihre Mannschaft nicht nur mit sieben parierten Strafwürfen im Spiel hielt.

Die Gäste kamen besser aus der Halbzeitpause, hatten bereits nach sieben Minuten wieder ausgeglichen und gingen beim 15:14 erstmals in Führung. Die Weilheimerinnen fanden nicht die passenden Lösungen gegen die Altbacher Deckung. Überhastete Torabschlüsse, technische Fehler und zahlreiche vergebene Chancen waren die Gründe, warum den Gastgeberinnen keine Wende mehr gelang.

Die Weilheimer Mannschaft hat nun knapp zwei Wochen Zeit, um sich auf das nächste Spiel vorzubereiten. Am Sonntag, 9. Februar, gastiert der Tabellensechste HC Wernau (14:12 Punkte) in der Lindachsporthalle. xv

TSV Weilheim: Schmid, Kiriakidou - Veith (3), Ulmer (6/1), Sigel, L. Attinger, Bachofer (1), Pflüger, Schober (6), Reichle (2), L.-M. Attinger, Fischer, Heid (2)

TV Altbach: Kuck, Petrusic - Bodenmüller (7/1), Kotzian (6), Buser (1), Späth (2), Wahl, Euchenhofer (4/2), Walz (2), Zink (1)

Anzeige