Handball Bezirksklasse

TSVW nimmt hohe Hürde in Vaihingen

Handball Durch einen hart erkämpften 21:19-Sieg bleiben die Weilheimer in der Spitzengruppe der Bezirksklasse.

Stuttgart. Die Bezirksklasse-Handballer des TSV Weilheim sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet und gewannen das erste Auswärtsspiel beim SV Vaihingen mit 21:19 (9:9). In einem torarmen Spiel sicherten sich die Weilheimer durch eine überwiegend starke Defensivleis­tung zwei Punkte im Aufstiegsrennen.

Die Limburgstädter waren konzentriert in die Partie gestartet und konnten durch eine gut gestellte Abwehr die Rückraumaktionen der Gastgeber entschärfen. So fand auch Torhüter Bernhard Illi sofort ins Spiel und war der gewohnt sichere Rückhalt. Durch einen Doppelpack von Johannes Negwer per Konter legte der TSV auf 2:0 vor, und bis zum 8:4 (20.) konnte der SV Vaihingen nur vier Treffer erzielen. Danach wurden die Weilheimer nachlässiger in ihren Torabschlüssen und ermöglichten es den Vaihingern, sich bis zur Halbzeit auf 9:9 heranzukämpfen.

Stabilere Abwehr als Sieggarant

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, was sich im Spielstand von 17:17 in der 47. Minute widerspiegelte. In der entscheidenden Phase stabilisierte sich die Abwehr der „Roten“ jedoch wieder, und auch der Torhüterwechsel auf Oliver Latzel machte sich bezahlt. Begünstigt durch eine doppelte Überzahlsituation konnten die Weilheimer sich bis zur 54. Minute auf 20:17 absetzen - die Vorentscheidung. pas

SV Vaihingen: Hammerle, Stroht - Trommeshauser (4), Reiße (1), Mandel (1), Niec, Rehling (1), Kuner (3), Klenk, Mäurle (2) Püngel, Elsäßer (3), Raißle (4/3)

TSV Weilheim: Illi, Latzel - L. Banzhaf, Stelzer (3), Roth, S. Sigel, T. Sigel, Negwer (5), B. Banzhaf (2), Klöhn, Klett (7/4), Bäuchle, Stark (4), Hartmann

Anzeige