Handball Bezirksklasse

Weilheim erhöht gegen Ende den Takt

Handball Der TSV festigt mit einem 34:26 gegen den TV Reichenbach 2 seine Tabellenführung in der Bezirksklasse.

Toptorschütze und Lenker im Weilheimer Angriff: Sebastian Martin.Foto: Markus Brändli
Toptorschütze und Lenker im Weilheimer Angriff: Sebastian Martin.Foto: Markus Brändli

Weilheim. Weilheims Handballer zeigen keine Schwäche und untermauern ihre Tabellenführung in der Bezirksklasse mit einem überraschend deutlichen 34:26-(16:14)-Heimsieg gegen die Landesligareserve des TV Reichenbach. Die stark eingeschätzten Gäste aus dem Filstal konnten die Partie in der Lindachsporthalle nur bis zur 45. Minute offen gestalten. Dann setzte sich mit Weilheim die dominantere Mannschaft in einer starken Schlussphase durch.

Der TSV trat von Beginn an hellwach und mit der richtigen Einstellung auf. Eine stabile Abwehr mit einem erneut starken Bernhard Illi im Tor erlaubte den Gästen bis zur 9. Minute keinen Treffer. Die fielen auf der Gegenseite dafür im Minutentakt. Beim 0:6 musste Reichenbach bereits die erste Auszeit nehmen und fand danach seinen Rhythmus. Die Folge: Der 10:10-Ausgleich nach etwas mehr als 20 Minuten. Es war die schwächste Weilheimer Phase mit vielen leichtfertigen Ballverlusten und zu früh abgeschlossenen Angriffen.

Der TSV fand nach der Pause dann seine Linie wieder und baute bis zur 36. Minute die Führung auf sieben Tore aus. Beim 19:22 kam Reichenbach zwar nochmal heran, doch schnelle Weilheimer Konter waren die Antwort. In dieser spiel­entscheidenden Phase bis zur 54. Minute zogen die Gastgeber auf 30:21 davon. Auffälligster Spieler dabei war Rechtsaußen Johannes Negwer, dem vier Tore in Folge gelangen und der mit insgesamt sieben Treffern und einer hundertprozentigen Wurfquote eine starke Leistung ablieferte. Nach diesem Zwischenspurt war die Partie entschieden. Den Schlusspunkt zum 34:26-Endstand setzte mit Chris Haase Reichenbachs bester Werfer mit fünf Treffern.pas

Spielstenogramm

TSV Weilheim: Illi, Latzel; L. Banzhaf, Stelzer, Roth, Sigel, Hartmann (1), B. Banzhaf (3), Klöhn, Klett (8), Martin (10/2), Stark (3), Bäuche (2), Negwer (7)

TV Reichenbach 2: Braun, Pröllochs; Schulze (3), K. Glatzel (3), Haase (5), Wolf, Mayr (2/1), H. Glatzel (4/1), Rechner (1), Langkamp (1), T. Strohmaier, Hamann (2), Hilburger (3), C. Strohmaier (2)

Anzeige