Handball Bezirksklasse

Weilheimer feiern ersten Auswärtssieg

Handball Der TSVW hält dank des 36:27 in Reichenbach Anschluss an die Spitzenteams der Bezirksklasse.

Reichenbach. Nach einem umkämpften Spiel hat Handball-Bezirksklassist TSV Weilheim mit 36:27 (19:15) beim TV Reichenbach II gewonnen und hält dank der ersten Auswärtspunkte der Saison als Tabellenfünfter Anschluss an die Topteams. Nach diesem Erfolgserlebnis geht es für den TSVW am kommenden Samstag beim TSV Bad Urach weiter. Mit einem Sieg beim Zweitplatzierten könnten die Weilheimer den Kampf um die Plätze hinter Tabellenführer Wolfschlugen wieder offen gestalten.

Dabei war der TSVW nicht gut in die Partie gestartet. Vier vergebene Torchancen und eine frühen Zweiminutenstrafe für Dominik Klett (2.) führten schnell zu einem 0:2-Rückstand. In Unterzahl schafften es die Roten allerdings, den Rückstand zu egalisieren. Ab diesem Zeitpunkt war es ein bis zum 11:11 (19.) offener Schlagabtausch, in dem sich keine Mannschaft einen bedeutenden Vorsprung herausspielen konnte. Mit zunehmender Spieldauer stabilisierte sich jedoch die Weilheimer Abwehr um Benjamin Banzhaf. Den Gästen gelang es vor allem durch Jan Stark und Patrick Seyferle, schnelle Tore zu erzielen und bis zur Halbzeit eine Vier-Tore-Führung herauszuspielen. Beim 19:15 aus Weilheimer Sicht wurden die Seiten gewechselt.

Die zweite Halbzeit war ein Spiegelbild der ersten, der Vier-Tore-Vorsprung des TSVW hielt bis zur 44. Minute (26:22). Dann gelang es den Weilheimern, auch durch den blendend aufgelegten Patrick Seyferle bis zur 48. Minute auf 29:22 davonzuziehen. Diesen Vorsprung ließen sich die Limburgstädter nicht mehr nehmen. Auch nicht, als Calvin Hartmann vier Minuten vor Schluss nach einem Foulspiel beim Tempogegenstoß der Reichenbacher disqualifiziert wurde. Mit seinem achten Tor zum 36:27 markierte Jan Stark den Schlusspunkt.pas

Spielstenogramm

TV Reichenbach II: Braun, Schulze, Glatzel (7/3), Kienzlen (1), Schulz (5), Sonn (2), Langkamp (2), Rachner, Rehn (3), Hammann (7), Strohmaier, Neumann, Reitmajer, Dali

TSV Weilheim: Latzel, L. Banzhaf, Roth (2), Sigel, Klein, Braun, B. Banzhaf (3), Seyferle (11), Ulmer (1), Klett (5/2), Späth, Stark (8), Hartmann (6)

Anzeige