Handball

Weilheims Frauen zittern sich zum Sieg

Handball Gegen den SKV Unterensingen feiert der TSVW beim 22:21 im neunten Spiel den dritten Saisonsieg der Bezirksliga.

Weilheim. Zweiter Heimsieg in Folge für die Bezirksliga-Handballerinnen des TSV Weilheim. Nach einem hart umkämpften Spiel setzten sich die Weilheimerinnen denkbar knapp mit 22:21 gegen den SKV Unterensingen durch und verkürzen durch den insgesamt dritten Saisonsieg den Abstand aufs Tabellenmittelfeld.

Das Spiel wurde von Beginn an von den beiden Abwehrreihen dominiert. So dauerte es bis zur fünften Spielminute, ehe Kathrin Ulmer den ersten Treffer der Partie erzielte. Nach 17 Minuten waren beim Stand von 4:2 gerade mal sechs Tore gefallen. Obwohl die Weilheimer Abwehr stabil stand, stockte das Angriffsspiel, sodass sich die Gäste bis zur Pause einen 10:8-Vorsprung herausspielen konnten. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Erst beim 18:17 (50.) gelang es den Gastgeberinnen, wieder in Führung gehen. In einer spannenden Schlussphase schafften es die Weilheimer Damen, den Vorsprung über die Zeit zu retten, und belohnten sich damit für ihre kämpferische Leistung.

Nächster Gegner ist der Tabellenletzte HC Wernau. Das Spiel findet am heutigen Donnerstag um 20 Uhr in Wernau statt. xv

TSV Weilheim: Braun - Ulmer (13/6), Sigel (1), Attinger (1), Glaab (1), Moll (4), Chrobak, Schober (2), Pflüger, Fischer

SKV Unterensingen: Götz, Deuschle - Lieb, E. Kilian (1), Haußmann, Hablizel (4/3), Single (2), Gehring (9), Beck, Dirmeier, A. Kilian, Neven, Allilomis (3), Ehring (2)

Anzeige