Handball Bezirksliga

Wernau prüft den Spitzenreiter

Lenningen/Owen. Die Bezirksliga-Handballerinnen der HSG OLE erwartet am Sonntag ein Heimspiel. Gegner in der Lenninger Sporthalle ist ab 17 Uhr der Tabellensechste HC Wernau. Beide Mannschaften kennen sich bestens und damit auch die Stärken und Schwächen des Gegners. Das Hinspiel gewann der Spitzenreiter aus Owen und Lenningen deutlich mit 29:20. Ein Spiel, in dem Wernaus Rückraumwerferin Stephanie Petz mit zwölf Treffern auffälligste Akteurin war. Die HSG überzeugte vor allem mit einer aggressiven Abwehr.

Dass die Spielgemeinschaft die Aufgabe morgen ernst nimmt, liegt auch an der Tatsache, dass mit Mirjam Reutter eine weitere Top-Werferin beim HC fehlte. Zwar sammelten die Täles-Handballerinnen zuletzt kräftig Punkte, doch viele der bisher 13 Saisonerfolge waren äußerst hart umkämpft.

Ein letztes Mal verzichten muss HSG-Coach Markus Weisl auf seine rot-gesperrte Abwehrchefin Alicia Tegethoff. Der Einsatz von Mona Wannenwetsch in der Rückraum-Mitte ist krankheitsbedingt noch ungewiss. Für die beiden rücken am Sonntag Ann-Christin Baumann und Theresa Renz aus der zweiten Mannschaft in den Kader auf.jr

Anzeige