Handball Bezirksliga

Zum Auftakt gleich ein Spitzenspiel

Handball Die SG Lenningen gastiert als Vizemeister der Bezirksliga heute beim Viertplatzierten der Vorsaison in Bernhausen.

Hergehört: SG-Coach Peter Schmauk hat für seine Spieler bereits den Matchplan parat. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Nachdem die Bezirksligasaison bereits am vergangenen Wochenende begonnen hat, greifen die Handballer der SG Lenningen am heutigen Samstag nun auch zum ersten Mal ins Geschehen ein. Zum Auftakt gastiert die SG ab 19.45 Uhr beim EK Bernhausen - das Duell des Viertplatzierten der Vorsaison mit dem Vizemeister bietet den Fans also gleich ein Spitzenspiel.

Ein Blick zurück lässt auf einen spannenden Vergleich schließen. Sowohl im Hin- als auch im Rückspiel trennten sich beide Teams unentschieden. So rechnet SG-Coach Peter Schmauk auch heute wieder mit einer engen Partie, für die er den Match-Plan bereits parat hat: „Um in Bernhausen erfolgreich zu sein, müssen Einsatz und Wille stimmen, außerdem müssen wir unsere Leistung über die gesamten 60 Minuten abrufen können“, so Schmauk - beim letzten Aufeinandertreffen hatten die Lenninger einen zwischenzeitlichen Sechs-Tore-Vorsprung nicht über die Zeit bringen können.

Aufpassen muss die SG auf Martin Alber, Dreh- und Angelpunkt des Bernhäuser Angriffs. Außerdem beherrschen die Filderstädter die Variante des siebten Feldspielers aus dem Effeff.

Die SG wird nach den Abgängen von Ricki Austen und Oliver Ringelspacher, die beide ihre Handballschuhe an den Nagel gehängt haben, und Raphael Bezold (pausiert) mit einem dünnen Kader nach Bernhausen fahren. Zumal sich die beiden Langzeitverletzten Tobias Baumann und Danell Schopp momentan noch im Aufbautraining befinden und somit nicht mitwirken können. Außerdem werden bei den Lenningern Christoph Reichle und Timo Haid fehlen. lb

Anzeige