Lokalsport

15 000 Euro für krebskranke Kinder

Stuttgart. Die stolze Summe von 15 096,96 Euro haben die Mädchen des Regio-Teams Basketball Aid Seven dem Stuttgarter Olga-Hospital gespendet. Die Auswahl der Region Stuttgart, die neben Leistung auch soziales Engagement zum Ziel hat, besteht aus Mädchen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren. Die Spielerinnen hatten im April bei einem Heimspiel der Kirchheim Knights mit der Aktion „Coins to beat Cancer“ Münzgeld gesammelt.

Die 14-jährige Annika Bezler aus Jesingen hatte die Idee dazu: „Wenn jeder Zuschauer in der Halle die Münzen aus dem Geldbeutel spendet, da müsste doch einiges zusammenkommen,“ meinte sie. Die Idee war ansteckend, und so sammelten die Mädchen des Regio-Teams in ihren Heimatvereinen schon vor dem Event in Kirchheim fleißig Münzen. 241 Kilogramm oder umgerechnet 15 096,96 Euro waren es am Ende. Das Geld, das die Mädchen nun im Klinikum überreichten, fließt in das Projekt „Prima Klima.“ Eine fünftägige Freizeit des Olga-Hospitals, an der bis zu 45 krebskranke Kinder teilnehmen können. Das Besondere daran ist, dass ehemalige Patienten als ehrenamtliche Betreuer die Freizeit mitgestalten. pm


Anzeige