Lokalsport

2:7– Weilheimer ohne Chance

Tennis-Verbandsliga: Viel Pech gegen Oeffingen – Abstieg droht

Niederlage für Tennis-Verbandsligist TC Weilheim: Gegen den Aufstiegsfavoriten TSV Oeffingen gab es ein 2:7. Die Mannschaft ist akut abstiegsgefährdet.

Weilheim. Matthias Friedl (2), Tobias Mehring (4) und Andreas Dietrich (6) eröffneten für die Weilheimer, die keinen guten Tag erwischten: Andreas Epple war verletzungsbedingt zum Zuschauen und Coachen verdammt, Friedl musste verletzungsbedingt beim Stande von 1:2 im ersten Satz aufgeben. Mehring verlor den ersten Satz glatt, konnte den zweiten Satz offen gestalten, unterlag aber am Ende dennoch. Dietrich erkämpfte sich eine 6:4, 5:2-Führung – um danach einige Matchbälle zu vergeben. Am Ende ging der Sieg mit 10:4 im Match-Tiebreak an den Oeffinger. 0:3.

Anzeige

Patrick Mehring (1) hatte gegen den rumänischen Spitzenspieler der Gäste in zwei Sätzen das Nachsehen. Carlo Mack (3) fand gegen das druckvolle Spiel seines Gegners nicht die nötigen Mittel und unterlag in zwei Sätzen. Altmeister Jörg Höninger (5) zeigte sein ganzes Repertoire und überließ seinem Gegenüber nicht einen einzigen Spielgewinn. Damit hieß es 1:5 – das Spiel war verloren.

In den Doppeln musste gepunktet werden, um noch eine Chance im Kampf um den Klassenerhalt im letzten Spiel zu haben. Friedl/Mack (1) mussten erneut aufgeben. Patrick Mehring/Höninger (2) zeigten großartiges Verbandsliga-Tennis und konnten nach gewonnenem erstem und verlorenem zweitem Satz im Match-Tiebreak gewinnen. Tobias Mehring/Dietrich (3) unterlagen in zwei Sätzen.

Damit muss der TCW das letzte Spiel beim Tabellenvierten TC Ravensburg gewinnen, und gleichzeitig muss der TC Weissenhof gegen Bad Mergentheim verlieren, damit der Klassenerhalt noch erreicht wird.

Die Damen (Oberligastaffel) waren beim TC Ailingen mit 5:1 erfolgreich. Jula-Marie Braun und Lisann Haug konnten in zwei Sätzen gewinnen, Kristina Zahl machte es spannender und gewann im Match-Tiebreak. Einzig Luisa Heilemann hatte das Nachsehen. In den Doppeln wurden noch mal zwei Punkte gesammelt. Heilemann/Braun siegten im Match-Tiebreak, Zahl/Haug gingen in zwei Sätzen als Siegerinnen vom Court. Endstand damit 5:1.

Die Herren 30 (Verbandsliga) müssen nach der 3:6-Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten SSV Ulm den Gang in die Bezirksoberliga antreten. Gegen den Aufstiegsfavoriten SSV Ulm stand am Ende ein 3:6 zu Buche. Markus Müller (3) und Ralf Bopp (6) konnten jeweils in zwei Sätzen gewinnen. Simon Braun (2) zeigte eine großartige Leistung und musste, nachdem er einen Matchball hatte, am Ende mit 11:13 im Match-Tiebreak als Unterlegener vom Platz. Marc Drexler, Andreas Birkelbach und Bastian Erdmann zogen jeweils in zwei Sätzen den Kürzeren. In den Doppeln konnten Birkelbach/Bopp im Match-Tiebreak gewinnen, Erdmann/Drexler verloren im Match-Tiebreak und Braun/Müller hatten in zwei Sätzen das Nachsehen.

Die Herren 40 (Verbandsliga) unterlagen zu fünft beim Heidenheimer SB 1:8. Alexander Huss holte im Match-Tiebreak den Ehrenpunkt.

Besser lief es für die Damen 40 (Staffelliga). Beim 4:2 im Gastspiel beim TC Reudern sorgten Siege von Bärbel Haußmann-Zaklan und Kristina Ulmer bei Niederlagen von Sabine Faulhaber und Anette Etzler für ein 2:2 nach den Einzeln. Haußmann-Zaklan/Ulmer (Doppel 1) und Claudia Fürst/Etzler (Doppel 2) ließen dann aber nichts anbrennen und gewannen jeweils in zwei Sätzen.

Die Herren 50 (Oberliga) machten es einmal mehr sehr spannend. Sie gewannen beim TC Ehingen/Donau 5:4, wobei drei Matches im Match-Tiebreak verloren wurden. David Jacobson, Bernd Weiler und Bernd Mehring waren die Unglücksraben. Uli Lattacher und Frank Eisele konnten jeweils in zwei Sätzen gewinnen, während Manfred Haist in zwei Sätzen verlor. Weiler/Mehring und Lattacher/Eisele siegten im Gleichschritt in zwei Sätzen. Jacobson/Haist lagen 2:5 zurück, konnten den Satz aber noch drehen und ließen in Satz zwei keinen Zweifel an ihrem Sieg.

Nur zwei Spiele entschieden am Ende zu Ungunsten der Herren 55 (Württembergstaffel) in Neckartenzlingen. Mike Faulhaber und Jürgen Buchter konnten jeweils in zwei Sätzen gewinnen, während Thomas Rösch und Kurt Maier in zwei Sätzen unterlegen waren. Ein klarer Doppelsieg von Mike Faulhaber und Andreas Pfister bei der gleichzeitigen Niederlage von Kurt Maier und Jürgen Buchter sorgte für den Match- und Satzgleichstand. Am Ende waren die Gastgeber aber zwei Spiele besser.

Einen knappen Sieg gab es für das U12-Team gegen Dettingen/Teck im Kids Cup.pam