Lokalsport

92:83 – reife Leistung im Spitzenspiel

Basketball Der VfL Kirchheim bleibt in der Regionalliga am Ball: 92:83-Erfolg im Spitzenspiel gegen Crailsheim

Kirchheim. Die Basketballer des VfL Kirchheim bleiben in der Regionalliga Baden-Württemberg weiter ungeschlagen. Im Spitzenspiel setzte sich der Aufsteiger nach einem starken Spiel mit 92:83 gegen Crailsheim durch.

Die über 120 Zuschauer in der Sporthalle Stadtmitte sahen von Beginn an eine Kirchheimer Mannschaft, die zeigen wollte, dass sie nicht zu Unrecht ungeschlagen an der Tabellenspitze steht. Angeführt von Kapitän Skhelzen Bekteshi, der 10 seiner 21 Punkte im ersten Viertel erzielte, übernahmen die Teckstädter mit Anpfiff der Partie das Kommando. Mit einem 10:0-Lauf setzte der Aufsteiger das erste Ausrufezeichen im ersten Viertel (31:21). 53:45 stand es nach dem zweiten Viertel.

Wer jetzt einen Sturmlauf des Favoriten aus Crailsheim erwartete, wurde enttäuscht. Vielmehr spielten sich die Kirchheimer in einen Rausch – ein 16:6-Lauf eröffnete das dritte Viertel. Durch schnelle Ballbewegungen wurde in der Offensive immer wieder Roberto Malpede gefunden. Die Crailsheimer brachten den italienischen Center in dieser Phase des Spiels nicht unter Kontrolle. Einzig die Foulproblematik verhinderte eine noch höhere Führung des VfL. Mit dem Stand von 73:58 ging es in die letzten zehn Minuten.

Favorit Crailsheim versuchte alles, um das Spiel noch zu drehen, um wieder zurück in das Spiel zu kommen. Doch die Teckstädter hatten immer eine passende Antwort parat. „Wir haben heute über 30 Minuten tollen Basketball gezeigt“, kommentierte Trainer Felix Jung nach Spielende.cp

so spielten sie

VfL Kirchheim: Auerbach (2 Punkte), Bekteshi (21, 3 Dreier), Habtemichael (2), Hedley (9, 1), Hinitschew, Köppl (7, 1), Malpede (23, 1), Pichl (5, 1), Sengül, Simpson, Sperber (7, 1), Strickland (16, 1)

Anzeige