Lokalsport

Abgehakt mit einem Lächeln

Fußball Landesligist TSV Weilheim rotiert beim 4:2-Erfolg im ersten Testspiel der Vorbereitung in Denkendorf ausgiebig.

Erster Einsatz für Yücel Uluköyli und den TSV Weilheim in der Vorbereitung.Foto: Markus Brändli
Erster Einsatz für Yücel Uluköyli und den TSV Weilheim in der Vorbereitung.Foto: Markus Brändli

Denkendorf. Im ersten Testspiel des Fußball-Landesligisten TSV Weilheim war für Trainer Christopher Eisenhardt das Ergebnis eher zweitrangig: „Wir haben unsere Prioritäten auf andere Dinge gesetzt.“ Die Limburgstädter kamen beim Kreisliga-A-Vertreter TSV Denkendorf zu einem 4:2-Erfolg. Dem Weilheimer Übungsleiter war vor allem das Passspiel wichtig, das zumindest in der ersten Hälfte auch flüssig lief. Nach den ersten intensiven Trainingseinheiten konnte im ersten Vorbereitungsspiel auch nicht mehr erwartet werden. „Dafür war die Leistung heute ganz in Ordnung“, meinte Eisenhardt. Der TSVW-Coach setzte insgesamt 20 Spieler ein. Die einzigen beiden Akteure, die neunzig Minuten durchspielten, waren Daniel Heisig und Tobias Heim.

In der ersten Halbzeit waren die Limburgstädter das klar bessere Team, das durch zwei Tore von Neuzugang Roberto Forzano auch völlig verdient mit 2:0 führte. Nach dem Seitenwechsel wurde komplett durchgewechselt. Die Partie wurde dadurch ausgeglichener, und den Gastgebern gelangen noch zwei Tore. Die restlichen Tore für den Landesligisten erzielten Lennart Zaglauer und Deniz Emini.

Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung ist Eisenhardt zufrieden: „Hinter jedes Training habe ich einen Haken mit einem Lächeln gesetzt.“ Vor allem die Neuzugänge bereiten dem Trainer bisher viel Freude. Bis auf Anastasios Ketsemenidis (kam von Stuttgarter Kickers II), der wegen einer Verletzung fehlt, kamen alle neuen Kräfte zum Einsatz. Bereits am heutigen Nachmittag ab 15 Uhr bestreitet der TSV Weilheim ein weiteres Testspiel beim Bezirksligisten TSV RSK Esslingen. kdl

Anzeige