Anzeige
Anzeige
Lokalsport

Acht Spiele Sperre für Tätlichkeit

Fußball Zweiter Spieler des FV Faurndau nach Vorfällen im Bezirksligaspiel gegen Denkendorf verurteilt.

Hartes Durchgreifen nach einer Tätlichkeit: Das Sportgericht hat auch den zweiten Faurndauer Spieler zu einer langen Sperre verurteilt. Foto: Markus Brändli

Nachdem ein Spieler des Fußball-Bezirksligisten FV Faurndau wegen eines K.o.-Schlags im Heimspiel gegen den TSV Denkendorf am 4. Dezember eine Sperre bis Mitte Oktober aufgebrummt bekommen hatte (wir berichteten), wurde nun auch ...

eni ziretwe endruaruaF eleSpri vom pokehiisgBscttezrrr kaiFNrscl/e elti.vuerrt

eWne g rinee usms er ürf ahct ilePiftcshelp uen.stszea Wei aus dme itlUer etgrro,hvhe hteat dre kFVut-AFre enisen iGgereslnepe wGleta zu dneBo Daidv nianBede,m eTaetreiml rde sktttrSiorhpeeiargcb meib eDr eeliSpr wdeur hnac dre reacgbenhonbe raitPe nahnad vno eaVmaroeldiit .eetsgrrp

Ditm a tis huac asd idrtte udn zltete iUrtle mu dei ssroomVnmeik dnur um ide eBgggnuen feeanl.gl cNha lrevanbe eooriaPtvknno fau endebi tSinee rnaew weiz eadrne erelSpi freacdlnihigh ahcN renei sspKuonf dnu iener iOgfehre ulcghs edr rradenuuaF nise dun ruewd ahrnaifdu vom eVnire u.sitrpsdeen rDe ztiewe urdenuaFar dwrue nnu iene tasef.rtb aD cihs dei Dorreekennfd cnha mde luhsscaagtF geewtigre nttahe ew,pesrezineitul eudrw dsa leipS tim 3:0 urFnadau r.wteetge wk