Lokalsport

Achtungserfolge für Jan Andersen

Weitenjagd gelungen: Jan Andersen. Foto: privat
Weitenjagd gelungen: Jan Andersen. Foto: privat

Planica. Mit Silber im Teamwettbewerb und dem fünften Platz im Einzel kann der Kirchheimer Wintersportler Jan Andersen auf ein erfolgreiches Wochenende bei den OPA-Spielen, den nordischen Wettbewerben der Organisation der Alpenländer-Skiverbände (OPA), im slowenischen Planica zurückblicken.

In der Jugendklasse 16/17 waren 34 Sportler aus sieben Nationen am Start - davon sechs deutsche Athleten. Im Einzelwettbewerb von der K 95-Schanze lag Andersen nach dem Springen mit einer Weite von 93,5 Metern auf dem siebten Rang. Sein Rückstand auf den führenden Österreicher Johannes Lamparter betrug 46 Sekunden. Der 15-jährige Kirchheimer zeigte ein gutes Rennen auf der Loipe und schaffte es, auf der Fünf-Kilometer-Strecke seinen Mannschaftskameraden Andreas Schwarz aus Reit im Winkel und den Österreicher Stefan Peer zu überholen und konnte sich am Ende mit der sechstbesten Laufzeit auf Platz fünf vorkämpfen.

Im Teamwettbewerb landete Andersen zusammen mit Andreas Schwarz (Reit im Winkl), Christian Frank (Berchtesgaden) und Jonas Jäkle (Schonach) auf Rang zwei der 17 Mannschaften.ta

Anzeige