Lokalsport

Alexander Niemela sorgt für das Highlight

Leichtathletik Die LG Teck sahnt bei Kreis- und Regionalwaldlaufmeisterschaften ab.

Neuer Waldmeister der Kreise Esslingen, Reutlingen und Tübingen: Alexander Niemela von der LG Teck. Foto: Ralf Görlitz
Neuer Waldmeister der Kreise Esslingen, Reutlingen und Tübingen: Alexander Niemela von der LG Teck. Foto: Ralf Görlitz

Genkingen. Die LG Teck hat bei den Kreis- und Regional-Waldlaufmeisterschaften in Genkingen zwölf Podestplätze geholt und war damit mit der LG Filder erfolgreichster Kreisverein.

Anzeige

Für das läuferische Highlight sorgte Alexander Niemela. Der Ochsenwanger von der LG Teck lief hinter dem amtierenden Deutschen U20-Vizemeister über 2 000 Meter Hindernis, Silvan Rauscher von der TSG Münsingen (18,09 Minuten), die zweitschnellste Gesamtzeit. Niemela, der noch zur U18 gehört, absolvierte die extrem hügelige 5 300-Meter-Distanz in 18,41 Minuten und sicherte sich überlegen die Region-Meisterschaft der Kreise Esslingen, Reutlingen und Tübingen. Selbst die Männerklasse (Bestzeit 19,04 Minuten durch Paul Scheub, LAV Tübingen) war nicht so schnell unterwegs wie der 16-jährige Ochsenwanger. Erst vor wenigen Wochen war Niemela Elfter bei den deutschen und Dritter bei den baden-württembergischen Crosslaufmeisterschaften geworden.

Bei der M12 lief Bastian Blocher (LG Teck) über die Distanz von 1 350 Metern in 5,45 Minuten zum Kreismeistertitel. In der Region wurde er Zweiter, fünf Sekunden hinter Leonard Holzer (LG Steinlach-Zollern).

Bei den Schülerinnen W12 wurde Franka Schneider (LG Teck/5,51 Minuten) wenige Meter vor dem Ziel noch von Emily Lichtmaneker (LG Filder/5,50) abgefangen. Die Weilheimerin gewann sowohl im Kreis als auch in der Region die Vizemeisterschaft.

Die männliche U14-Mannschaft mit Bastian Blocher, Marvin Traxler und Lukas Krahl wurde drittbestes Kreis-Team hinter der LG Leinfelden-Echterdingen und der LG Filder.

Das U12-Team der LG Teck in der Besetzung Max Schumacher, Philipp und Jannik Fischer gewann Gold im Kreis und Silber in der Region hinter der LAV Tübingen. Auf das Siegerteam LAV Tübingen fehlten nach insgesamt 2 850 gelaufenen Metern lediglich neun Sekunden. In der Einzelwertung der M11 über 950 Meter gewann Max Schumacher den Kreismeistertitel (4,15 Minuten), in der Region wurde der Weilheimer Dritter. Kalle Bofinger (LG Teck) belegte den sieben Platz (4,52).

Einen Doppelsieg auf Kreisebene feierte die LG Teck bei der M10 durch Philipp und Jannik Fischer (4,19 und 4,22 Minuten). Fast hätte es für Philipp auch zum Regionentitel gereicht. Im Ziel fehlten nur zwei Sekunden auf Moritz Künstle (LAV Tübingen). Jannik wiederum verpasste um zwei Sekunden Platz drei.Martin Moll