Lokalsport

Alle Zweifel beseitigt

Es war die von Trainer Martin Schumacher erhoffte Trotzreaktion, die Weilheims Landesliga-Fußballerinnen beim Saisonauftakt boten. Nach dem schwachen Auftritt und dem Ausscheiden in der 1. WFV-Pokalrunde kamen die TSV-Frauen in Dürrenzimmern zu einem überzeugenden 4:1.

Dürrenzimmern. Die Weilheimer Mannschaft war von Beginn an nicht wiederzuerkennen. Bereits in der 3. Minute führte ein Zusammenspiel von Sarah Filip und Sarina Lanz, die beide vergangene Saison noch in der zweiten Mannschaft standen, zur frühen 1:0 Führung. Eine scharfe Hereingabe von der rechten Grundlinie durch Sarah Filip brachte Lanz mit dem schwächeren linken Fuß im Gehäuse unter. Die Gastgeberinnen antworteten sofort und Torhüterin Sandra Grill musste zwei Mal in Folge in höchster Not klären.

Anzeige

Danach brachte der TSV das Spiel wieder unter Kontrolle. Als Nadine Enoch die gegnerische Torspielerin bei der Spieleröffnung energisch unter Druck setzte, wusste sich diese nur durch ein Foulspiel zu helfen. Den berechtigten Elfmeter verwandelte Christina Demertzi mit etwas Glück zum 2:0 (27. Minute).

Nach dem Wechsel und mit dem Wind im Rücken drückte der TGV auf den Anschlusstreffer. In der 62. Minute brachte die Weilheimer Hintermannschaft nach einem Freistoß den Ball nicht aus der Gefahrenzone, und plötzlich lag die Kugel zum 1:2 im Netz. Die Gäste antworteten jedoch prompt. Nachdem Yonca Papadopolous sich in der gegnerischen Hälfte den Ball erkämpft hatte, schickte sie Nadine Enoch auf die Reise, die mit einem platzierten Flachschuss zum 3:1 traf. Damit war der Widerstand der Gastgeberinnen gebrochen. Nach einem schönen Alleingang sorgte Sarina Lanz in der 82. Minute für den 4:1 Endstand.ms