Lokalsport

Als Favorit in den Schönbuch

Handball Landesligist TSV Grabenstetten zu Gast beim Tabellenvorletzten

Grabenstetten. Vermeintlich leichter Job für Handball-Landesligist TSV Grabenstetten. Der Tabellensiebte (18:16 Punkte) gastiert morgen Abend ab 20 Uhr beim Vorletzten SG Nebringen/Reusten (4:26). Spannende Frage dabei: Wie kommt die Rehkugler-Sieben in der harzfreien Sporthalle aus den Startlöchern? Zuletzt gegen Dettingen in der heimischen Falkensteinhalle kamen die Grabenstettener früh ins Straucheln und fanden nie wirklich ein Mittel gegen den eindrucksvoll auftretenden Nachbarn.

Das Hinspiel, in dem der Aufsteiger aus dem Schönbuch Mitte Oktober in Grabenstetten eine deutliche 14:37-Niederlage hinnehmen musste, sollten die TSVG-Spieler schnellstens verdrängen. Gerade vor heimischer Kulisse überzeugte die SG und erarbeitete sich immerhin vier Punkte auf der Habenseite. Zuletzt unterlagen sie deutlich dem SV Vaihingen 21:34. Bereits in der 35. Minute wurde allerdings ihr torgefährlichster Stürmer Tim Gauss zum Zuschauen verdonnert - wer weiß, wie lange sie sich sonst auf Augenhöhe bewegt hätten.male


Anzeige