Lokalsport

Anlauf Nummer 15

Fußball Der SV Nabern hat die Hoffnung auf den ersten Sieg nicht aufgegeben.

Kirchheim. Vor der anstehenden Winterpause in der Fußball-Kreisliga A2 hat der SV Nabern noch zweimal die Chance, endlich den ersten Saisonsieg zu feiern. Heute Abend (19.30 Uhr) treffen die seit 14 Spielen sieglosen Schützlinge von Trainer Marcel Geismann auf den TSV Altdorf. Weil der neu angelegte Sportplatz am oberen Wasen noch nicht freigegeben ist, findet die Begegnung auf dem Kunstrasenplatz im Ötlinger Rübholz statt.

Die Aufgabe wird dadurch nicht leichter, denn die Gäste haben die letzten fünf Begegnungen gewonnen. „Wir sind noch nicht am Verzweifeln, aber mit jeder Niederlage sinken die Chancen auf den Klassenerhalt“, meint Naberns sportlicher Leiter Axel Maier, der glaubt: „Mit den zuletzt gezeigten Leistungen werden wir bald belohnt.“

Noch zwei weitere Begegnungen stehen am Donnerstag auf dem Programm: Spitzenreiter TSV Grafenberg trifft auf den FV 09 Nürtingen II und kann mit einem Heimsieg seinen Vorsprung gegenüber den zweitplatzierten SF Dettingen auf fünf Zähler ausbauen. Die Gäste dagegen stehen mit acht Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz und holten aus den letzten neun Spielen gerade einmal einen Zähler.

Im dritten Wochentags-Spiel erwartet die Spvgg Germania Schlaitdorf die SPV 05 Nürtingen. Bei einem Heimsieg winkt den Gastgebern der Sprung auf den fünften Tabellenplatz.kdl

Anzeige