Lokalsport

Anna Gabric liefert einen „großen Kampf“

Stuttgart. Einen „großen Kampf“ bescheinigte Teammanager Thomas Bürkle vom TEC Waldau der Kirchheimerin Anna Gabric (23) gegen Jule Niemeier (21) im Tennis-Bundesligaspiel gegen den Deutschen Meister Bad Vilbel. Die Nummer 733 der WTA-Weltrangliste, die vom Turnier in Biarritz, wo sie in der dritten Runde ausschied, angereist war, gab sich der Nummer 140 nur knapp mit 5:7, 5:7 geschlagen. Das Doppel mit Laura Schaeder gegen Niemeier/Dzalamidze ging nach 2:6, 6:2 mit 2:10 im Match-Tiebreak verloren. Nach der 3:6-Niederlage wollen die Waldau-Damen kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Aachen den Klassenerhalt sichern. ks


Anzeige