Lokalsport

Armbrustschützen auf Goldkurs

Stuttgart. Grandioser Auftakt für den Armbrust-Sport-Club Göppingen bei den Landesmeisterschaften in Stuttgart. Der ASC um die Schlierbacherin Britta Weil holte sich mit der 10-m-Armbrust gleich zwei Titel, jeweils mit neuem Landesrekord. Weil, die seit einem Jahr in Kirchheim lebt, holte Gold mit 395 Ringen (98/98/100/99) und hatte dabei neun Ringe Vorsprung auf ihre Mannschaftskollegin Chantal Klenk, die mit 386 Ringen (96/95/96/99) Vizemeister wurde. Mit der Mannschaft erreichten Weil, Klenk und Benjamin Hügler mit seinen 381 Ringen (93/91/98/99) insgesamt 1 162 Ringe, was aufgrund der besseren letzten Serien zu Gold vor der ringgleichen SGi Stuttgart reichte.

Mit der 30-m-Armbrust belegte Hügler mit 556 Ringen den dritten Platz, Weil mit 540 den sechsten Platz und Klenk wurde mit 528 Zehnte. Mit 1 624 Ringen wurde der ASC Zweiter hinter Stuttgart.

Beim 30-m-Wettbewerb National belegte Weil mit 118 von möglichen 120 Ringen Rang drei, Marco Darcis mit 115 Ringen den achten Platz, gefolgt von Klenk mit ebenfalls 115 Ringen. Mit der Gesamt­ringzahl von 348 belegte die ASC-Mannschaft erneut hinter Stuttgart (351) Platz zwei.pm

Anzeige