Lokalsport

Auf Medaillenjagd

12 Ötlinger Sportschützen bei den deutschen Meisterschaften in München

Wenn am kommenden Freitag auf der Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück der erste Wettkampfschuss bei den deutschen Meisterschaften der Sportschützen fällt, sind zwölf Schützen des TSV Ötlingen vertreten. Sie sind auch in diesem Jahr ambitioniert, möglichst viele Medaillen und gute Plätze nach Hause zu bringen.

Einer von zwölf Ötlinger Protagonisten bei der Schützen-DM: Altmeister Karl Geipel.Foto: Jörg Bächle
Einer von zwölf Ötlinger Protagonisten bei der Schützen-DM: Altmeister Karl Geipel.Foto: Jörg Bächle

Kirchheim. Mit über 5 000 Teilnehmern und rund 8 000 Starts sind die deutschen Meisterschaften der Sportschützen hierzulande die zweitgrößte Sport-Veranstaltung nach dem Deutschen Turnfest. Integriert in die Titelkämpfe sind, wie seit einigen Jahren üblich, auch die DM-Wettbewerbe der behinderten Schützinnen und Schützen.

Mit einem Dutzend Schützen ist der TSV Ötlingen in München vertreten. 24 Einzelstarts und Auftritte von fünf TSV-Mannschaften wird es geben bei den zweiwöchigen Meisterschaften (22. August bis 3. September). Vier weitere Ötlinger Teilnehmer werden im Oktober in Hannover im ausgelagerten neuen DM-Wettbewerb „Luftpistole-Auflage“ starten – er wurde für die Schützen der Seniorenklasse B eingerichtet.

Bis auf den Titel in dieser Disziplin sowie die Mannschaftstitel mit der Luftpistole und dem Luftgewehr – Letztere werden bekanntlich im Rahmen der Bundesliga-Runde ermittelt – werden sämtliche neuen Deutschen Meister in Hochbrück ausgeschossen. In ihren starken Disziplinen wollen die Ötlinger ein gewichtiges Wort bei der Vergabe der Medaillen mitreden. Ihre Ergebnisse bei den Regional- und den württembergischen Meisterschaften lassen auf den ein oder anderen Titel hoffen.ww

Luftpistole: Jörg Kobarg, Nicola Zeiser, Herbert Rieke, Michael Rieke, Joachim Poppek, Karl Riek

Freie Pistole: Achim Rieger, Jörg Kobarg

Sportpistole KK: Markus Geipel, Jörg Kobarg, Nicola Zeiser, Kathrin Göpfrich, Daniel Barner, Ina Buk, Rene Osthold, Roland Preissler, Herbert Rieke

Olympische Schnellfeuerpistole: Andreas Rieke, Markus Geipel, Herbert Rieke, Peter Nicolussi Moro

Standardpistole: Markus Geipel, Jörg Kobarg, Herbert Rieke

Zentralfeuerpistole: Roland Preissler, Markus Geipel, Jörg Kobarg

Anzeige