Lokalsport

Aufatmen zwischen Neckar und Fils

Fußball Bis zum Bezirkstag leitet Rainer Veit die Geschäfte des zurückgetretenen Vorsitzenden Stradinger kommissarisch.

Nürtingen. Der Fußballbezirk Neckar/Fils hat einen neuen Vorsitzenden - übergangsweise. Bis zum Bezirkstag am 23. März in Jesingen übernimmt Rainer Veit den Posten des vor zwei Wochen zurückgetretenen Karl Stradinger. Der Staffelleiter der Bezirks- und Kreisliga A1 hatte sich im Rahmen einer Sitzung des Bezirksvorstands sowie aller Staffelleiter am Dienstagabend in Nürtingen bereit erklärt, Stradingers Geschäfte kommissarisch zu führen, ehe in Jesingen ein neuer Vorsitzender gewählt wird.

Anzeige

Dass Veit sich in zehn Wochen ordentlich zur Wahl stellen wird, schließt der 59-Jährige aus. „Ich strebe dieses Amt nicht an“, betont er, der sich mit seinen Vorstandskollegen nun intensiv auf Nachfolgersuche macht. Gleichzeitig lässt Veit durchblicken, dass er als Notnagel zur Verfügung stehen würde, sollte sich partout kein Kandidat für den Posten finden lassen.

Der „worst case“ für den mitgliederstärksten aller 16 Fußballbezirke in Württemberg scheint damit vorerst abgewendet. „Vieles deutet darauf hin, dass es eine Lösung geben wird“, atmet Pressesprecher Heiner Baumeister stellvertretend für den Württembergischen Fußballverband auf. Falls der Posten nach dem Bezirkstag im März wider Erwarten verwaist sein sollte, würde der WFV laut Baumeister „regulierend“ eingreifen. Und selbst dann sei nicht davon auszugehen, „dass der Spielbetrieb im Bezirk Neckar/Fils gefährdet sein könnte“, wie Baumeister betont.Peter Eidemüller