Lokalsport

Aufstieg in weiter Ferne

Basketball VfL II kann nach 57:59 in Elchingen Titelträume begraben.

Ulm. Mit immerhin zehn Spielern konnte die Zweite beim Tabellennachbarn TSG Ehingen antreten, wo sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Entscheidend absetzen konnte sich kein Team. Im zweiten Viertel sah es allerdings danach aus: Die Gastgeber legten einen 12:2-Lauf zum 31:20 (18.) hin. Diesen Vorsprung konnten sie bis Mitte des dritten Viertels verteidigen (40:28, 24.), als der VfL plötzlich seinen Rhythmus fand. Mit einem Drei-Punkte-Spiel stellte Tim Auerbach den 39:42-Anschluss her (29.). Zu Beginn des Schlussviertels gelang durch einen Dreier von Zico Bozic der 46:46-Ausgleich (32.). Der Rest war reine Nervensache. Und da war Ehingen etwas cleverer. Nachdem VfL-Spielertrainer Chris Reza mit zwei verwandelten Freiwürfen in der Schlussminute das 57:57 gelungen war, traf TSG-Topscorer Lukas Bleher zwei Sekunden vor Schluss zum 59:57.ut

VfL II: Auerbach (6), C. Bozic (18), Z. Bozic (7/2), Eberle (2), Eder, Fischer (4), Montenegro Diaz, Lowski, Reza (14/2), Sengül (6)


Anzeige