Lokalsport

Aufstiegstraum platzt beim Schlusslicht

Owens Handballerinnen verlieren in Reichenbach

Die Handballerinnen des TSV Owen können sich von ihren Landesligaträumen verabschieden. Nach der 22:23 (13:14)-Niederlage beim Tabellenletzten TV Reichenbach sind die Bezirksliga-Spitzenteams Nürtingen und Leinfelden dem Tabellendritten auf vier Punkte enteilt.

Reichenbach. Die Anfangsphase der ohne die verhinderten Lisa Ritter, Julia Rudy und Celina Essig angetretenen Gäste war geprägt von Hektik, stockendem Spielfluss und vielen technischen Fehlern. Auch die Owener Abwehr stand nicht kompakt und wies zu viele Lücken auf. Folge­richtig stand es nach zehn Minuten bereits 7:1 für die Gastgeberinnen.

Anzeige

Diesem Rückstand liefen die Owenerinnen die komplette erste Halbzeit hinterher. Mitte des ersten Spielabschnittes berappelten sich die TSVO-Frauen etwas: Die Abwehr wurde stabiler und die Tempogegenstöße des Gegners konnten unterbunden werden. Im Angriff taten sich die Teckstädterinnen aber weiterhin schwer. Selten kam ein wirklicher Spielfluss zustande. Meist verhalfen Einzelaktionen oder Rückraumtreffer zum Torerfolg, jedoch wurden insgesamt zu viele klare Torchancen liegen gelassen. Bis zum Seitenwechsel konnten sich die Herzogstädterinnen immerhin bis auf ein Tor zum 13:14 herankämpfen.

Die zweite Halbzeit begann hoffnungsvoll. Obwohl Christine Waalkens per Manndeckung quasi aus dem Angriffspiel genommen wurde, gelang es den Owenerinnen, an das Spiel der letzten Minuten der ersten Hälfte anzuknüpfen. Zwischen der 33. und der 45. Minute ließ man keinen Treffer des Gegners zu. Besser noch: In der 43. Minute gingen die Owenerinnen durch ein Tor von Aileen Maier erstmals seit der zweiten Minute in Führung. Jedoch wurden in diesem Zeitraum auch zu viele Chancen liegen gelassen. Anstatt durch den Führungstreffer Auftrieb zu bekommen, begann die Abwehr wieder zu wackeln. Eine Vier-Tore-Führung der Gastgeberinnen (53.)wurde durch die Umstellung auf eine offensive Deckung wieder ausgeglichen (57.) – es blieb spannend.

Das bessere Ende gab es verdientermaßen für den TV Reichenbach, der so zu seinem zweiten Saisonsieg kam. Die Owenerinnen haben sich nach dieser unterdurchschnittlichen Leistung voraussichtlich aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.ab

TSV Owen: Ohlef – Mosca (4), Baumann (3/1), Klett (1), Thum (3), Maier (3), Hermann, Schmid (2), Waalkens (6/1)