Lokalsport

Auftakt mit Hindernissen

Volleyball Die neu gegründete SG Volley-Neckar-Teck steht noch ohne Trainer da.

Gemeinsam stark: Die SG-Volleyballer. Foto: Markus Brändli
Gemeinsam stark: Die SG-Volleyballer. Foto: Markus Brändli

Dettingen. Fünf Monate nach dem Aufstieg in die Oberliga stehen die Volleyballer der Spielgemeinschaft TTV Dettingen /TV Unterboihingen, die seit der Kooperation mit der TG Nürtingen als SG Volley-Neckar-Teck firmiert, zwar mit neuem Namen, jedoch noch immer ohne Trainer da. Die Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen Christoph Sick gestaltete sich schwierig und führte bislang nicht zum Erfolg.

So wurde das Vorbereitungstraining in den vergangenen Wochen von Mannschaftskapitän Michael Melzer übernommen, der allerdings mit großem Personalmangel zu kämpfen hatte. Urlaubsbedingt oder wegen Familienzuwachs waren immer wieder Spieler verhindert.

Glück im Unglück: Der TSV Bad Saulgau hat das, auf kommenden Sonntag terminierte, erste Saisonspiel wegen Personalproblemen abgesagt. Den Teck-Volleyballern bleibt damit eine Woche mehr Zeit, um sich auf die neue Spielzeit einzustellen. Mit dem VfL Sindelfingen schlägt zur Heimspielpremiere am 8. Oktober in Dettingen einer der Titelaspiranten auf.

Zweite vor Doppelheimspieltag

Die Oberliga-Reserve startet mit einem Doppelheimspieltag in die neue Bezirksligasaison. Die zweite Mannschaft der SG Volley empfängt am Samstag ab 14 Uhr in der Sporthalle im Grund in Wendlingen den SV Remshalden und den SV Esslingen II.

Nach dem zweiten Platz in der Vorsaison geht das nahezu unveränderte Team um Trainerin Juliane Kunz als einer der Mitfavoriten um den Titel ins Rennen. Nach einer reibungslosen Saisonvorbereitung mit einem weiteren Podestplatz beim Vorbereitungsturnier in Baustetten vor zwei Wochen, dürfen die Fans der SG zum Auftakt zwei spannende Spiele erwarten.

Auch die dritte und vierte Mannschaft der SGV bestreiten ihre Auftaktspiele am kommenden Wochenende. In der A-Klasse Ost geht es für die aus erfahrenen Volleyballern bestehende, dritte Garde zum TB Cannstatt. Ab 12.30 Uhr schmettern die Männer dort um die ersten Punkte.

Für die noch junge SGV IV geht es auf die Ostalb. Beim TSV Ellwangen III können die Nachwuchstalente erste Erfahrungen im Aktivenbereich sammeln.leh

Anzeige