Lokalsport

Ausgezeichnet für Coolness: Der Verein „Zweikampfverhalten“

Gegen Gewalt Der Verein „Zweikampfverhalten“ engagiert sich für Respekt, Fairness und Toleranz in Schule, Sport und Alltag. Ziele sind Integration und gesell­schaftliche Teilhabe durch Kompetenzerweiterung und Gewalt­prävention bei jungen Menschen. Sportler sollen dabei lernen, wie sie besser mit Provokationen umgehen können. Dabei kombiniert der gemeinnützige Verein Coolness- und Kompetenztraining mit Teamsport und tritt somit Konflikten und Gewalt entgegen HSV half Gegründet wurde der in Hamburg ansässige Verein 2008 von der Diplom-Sozialarbeiterin und -Kriminologin Rebekka Henrich. Unterstützt wurde die gebürtige Pforzheimerin dabei vom Hamburger SV und dem „Hamburger Weg“, einer Initiative zur Unterstützung sozialer Projekte. Preise zuhauf Unter der Leitung von Henrich wurde der freie Jugendhilfeträger mehrfach ausgezeichnet, unter anderem bei den Wettbewerben „startsocial 2011/12“, „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2012“ sowie mit dem Integrationspreis 2013 des Deutschen Fußball-Bundes und von Mercedes-Benz.tb

Anzeige