Lokalsport

Aushängeschild hängt schief

Tennis Die Bissinger Herren 40 starten mit einer Niederlage in die Württembergliga.

Bissingen. Die Herren 40 des TV Bissingen haben als Aushängeschild des Vereins nach dem Aufstieg in die Württembergliga in ihrem ersten Spiel Lehrgeld bezahlen müssen. Bei der 3:6-Niederlage beim TC Ruit machten nicht nur die Wetterkapriolen, sondern auch das durchweg hohe spielerische Niveau der Gegner das Leben schwer. Im Eiltempo kassierten Neuzugang Michael Pfeiffer (2) und Jörg Schweda (4) jeweils Niederlagen. Thomas Kalischko (6) musste sich im Match-Tiebreak geschlagen geben und erlitt kurz vor Spielende einen doppelten Bänderriss. Topspieler Jörn Kaiser (1) siegte in zwei Sätzen. Jochen Hummel (3) musste den zweiten Satz im Satz-Tiebreak abgeben. Matthias Köpf (5) konnte den zweiten Einzelpunkt zum 2:4-Zwischenstand einfahren. Auch in den Doppeln mussten die Bissinger die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen. Sowohl Kaiser/Blankenhorn (1) als auch Schweda/Köpf (3) verloren in zwei Sätzen. Das dritte Doppel Pfeiffer/Wittlinger holte noch im Match-Tiebreak den Punkt zum 3:6-Endstand.

Im ersten Spiel konnten die Herren 60 in der Verbandsliga gegen Friolzheim einen ungefährdeten 7:2-Erfolg einfahren. Bereits nach den Einzeln war der Sieg in trockenen Tüchern. Frieder Goll (1), Peter Kuch (3), Walter Gölz (4), Jochen Eitel (5) und Klaus Liebrich (6) verließen jeweils nach zwei gewonnenen Sätzen als Sieger den Platz. Helmut Renz verlor dagegen an Position 2. Die Doppel Renz/Eitel (1) und Kuch/Gölz (3) waren eine klare Angelegenheit für Bissingen. Lediglich das zweite Doppel Goll/Liebrich hatte das Nachsehen.

Die Damen fuhren bei ihrem Auftaktspiel in der Bezirksklasse 1 einen 5:4-Sieg gegen den TC Göppingen II ein. Die an Nummer 1 gesetzte Katja Freiberger musste sich nach zweistündigem Kampf im Match-Tiebreak mit 11:13 geschlagen geben. Besser verlief der Match-Tiebreak für Franziska Berger, die sich mit 10:8 durchsetzte. Carolin Muckenfuß (3) und Pia Weissinger (4) hatten jeweils das Nachsehen. Souverän sicherten hingegen Greta Bizer (5) und Lis Herbst (6) die Punkte für Bissingen zum 3:3 nach den Einzeln. Das erste Doppel mit Katja Freiberger und Franziska Berger konnte innerhalb einer Dreiviertelstunde den Punkt holen. Greta Bizer und Pia Weissinger mussten jedoch im Match-Tiebreak mit 8:10 den Punkt abgeben. Den 5:4-Sieg tüteten Heike Scheu und Lis Herbst ein.

Niederlage in Heiningen

Die Herren, die in einer Spielgemeinschaft mit dem SV Nabern antreten, haben in der Bezirksklasse 1 auch ihr zweites Spiel verloren. Beim TC Heiningen gab‘s ein 4:5. Andre Bordisch (1) setzte sich in zwei Sätzen durch. Lorenz Gschwind (3) benötigte diesmal drei Sätze, ehe er gewann. Marius Maier (2) und Stefan Weissinger (4) mussten sich in zwei Sätzen geschlagen geben, die Einzel von David Möller (5) und Andreas Braun (6) wurden im Match-Tiebreak entschieden. Den Plan, drei Doppel zum Gesamtsieg zu erringen, durchkreuzten Andre Bordisch und Andreas Braun. Sie konnten nur den ersten Satz ausgeglichen gestalten. Die beiden anderen Doppel, Maier/Möller, Gschwind/Weissinger, siegten mit 10:6 im Match-Tiebreak.suk

Anzeige