Lokalsport

Bäumchen wechsel dich zum Ende des Jahres

Leichtathletik Lea Riedel startet künftig für Sindelfingen, 800-Meter-Läufer Tobias Ferreira geht nach Karlsruhe.

Reger Wechsel in der Leichtathletik.Foto: Markus Brändli
Reger Wechsel in der Leichtathletik.Foto: Markus Brändli

Region. Der Leichtathletikkreis Esslingen verliert mit Lea Riedel und Tobias Ferreira (beide LG Filder/Nellingen) zwei seiner besten Junioren-Athleten. Während die zweifache deutsche Jugend- und Juniorenmeisterin der U18 und U20 im Kugelstoßen (Bestleistung 16,08 Meter) dem Angebot des VfL Sindelfingen folgte, wechselte Tobias Ferreira studienbedingt zur LG Region Karlsruhe. Beides sind Top-Adressen unter den bundesweiten Leichtathletik-Hochburgen. Wer hier unter Vertrag genommen wird, hat nicht nur finanzielle Vorteile. Auch Trainingsbedingungen, Athletenumfeld und Trainerportfolio entsprechen hohen Ansprüchen. Für Lea Riedel also beste Voraussetzungen, unter Wurf-Landestrainer Peter Salzer ihren selbstbestimmten Weg in die deutsche Spitze fortzusetzen. Dafür opfert die Psychologie-Studentin viel Zeit für Trainingskilometer zwischen Uni-Standort Tübingen und Trainingsstätte Sindelfingen sowie Olympiastützpunkt Stuttgart.

Auch Tobias Ferreira ist in Karlsruhe gut aufgehoben. Der 18-jährige 800-Meter-Spezialist, der mit 1:51,10 Minuten in diesem Jahr auf deutscher Ebene die sechstschnellste Zeit in der männlichen U20 lief, kann auf ein adäquates Leistungsumfeld setzen, was auch für die Langstaffeln (3 x 1 000 Meter) neue Möglichkeiten und Anreize schafft. Sowohl Riedel als auch Ferreira sind im DLV-Nachwuchskader 1 gelistet.

Das Herzstück der laufstarken LG Nordschwarzwald ist der TV Dornstetten. Hier wurde zuletzt der Köngener Denis Bäuerle zwei Mal deutscher Meister mit der 3 x 1 000-Meter-Staffel, bevor er in diesem Jahr seine Karriere beendete. Nun gehen der 26-jährige Marc-Corin Steinsberger (5 000 Meter in 14:28,63 Minuten) und die 27-jährige Ashley Deckert (800 Meter in 2:10,64 Minuten) vom TV Zell a. N. den gleichen Weg, vielleicht in der badischen Laufhochburg ähnliche Erfolge wie Bäuerle zu generieren.

Auch innerhalb des Kreisgebietes gab es etliche Wechsel von leistungsstarken Athletinnen und Athleten. So wechselte die 14-jährige Top-Sprinterin Clara Sophie Wagner (100 Meter: 12,49 Sekunden) von der LG Leinfelden-Echterdingen/Spvgg Stetten zum LG-Filder-Stammverein SV Bonlanden. Überraschend kam der Wechsel der Geschwister Lena und Jule Stäbler, die aus persönlichen Gründen den TSV Denkendorf gen TV Nellingen verließen. Dafür wechselte der 13-jährige Jan Thümmel von der LG Esslingen/TV Liebersbronn zum TSV Denkendorf.

Den Kreis verlassen haben Leonie Dabrunz (TSG Esslingen zum TV Unterkochen), Felix Irby (LG Leinfelden-Echterdingen/Stetten zum VfB Stuttgart), Simon Eller (TV Plochingen zur SG Schorndorf) und Tyrone Wild (TSV Leinfelden zum SV 03 Tübingen).

Zurück zu seinem Heimatverein TSV Musberg in der LG Leinfelden-Echterdingen kehrt Patrick Genssle, der 6 Jahre für die MTG Mannheim im Diskuswerfen (52,24 Meter) und im Kugelstoßen (15,77 Meter) erfolgreich war.

Mit Peter Mayer (vom TV Echterdingen zum TSV Denkendorf) und Ralf Mutschler (von der TSG Reutlingen zum TSV Weilheim) haben auch zwei Trainer ihre Wirkungsstätte gewechselt. Die Vereinswechselfrist endete am 30. November. mm

Anzeige