Lokalsport

Baggern um den Anschluss

Volleyball Heimspieltag für SG Dettingen/Unterboihingen

Dettingen. Zweiter Heimspieltag der Saison für die Landesligavolleyballer der SG Dettingen/Unterboihingen. Zu Gast in der Dettinger Sporthalle am Samstag sind ab 14 Uhr der Tabellenzweite TV Rottenburg III und der VC Baustetten.

Nach zuletzt zwei Auswärtssiegen hofft das Team um SG-Trainer Christoph Sick, nun auch vor heimischem Publikum punkten zu können – am besten doppelt. Mittlerweile steht die SG auf dem fünften Tabellenplatz, hat im Vergleich zum letzten Spieltag einen Platz verloren. Das liegt vor allem an der unterschiedlichen Anzahl an Spielen, die die einzelnen Mannschaften absolviert haben. Während Tabellenführer TSB Ravensburg 20 Punkte aus acht Spielen auf dem Konto hat, liegt der VfB Ulm mit zehn Begegnungen und 18 Zählern auf Rang drei.

Die SG Dettingen/Unterboihingen steht mit 15 Punkten dagegen auf Platz fünf, absolvierte bislang aber nur sechs Spiele. Jetzt besteht also die Chance in eigener Halle, den Anschluss an die Tabellenführung wieder herzustellen. Dabei steht den Gastgebern mit dem TV Rottenburg III kein leichter Gegner gegenüber. Die Mannschaft, die überwiegend aus jungen Nachwuchstalenten besteht, ist hervorragend aufeinander abgestimmt. Vor allem die Abwehrleistung der Nachwuchsspieler war in den vergangenen Jahren immer herausragend. Aber auch Bezirksligaaufsteiger VC Baustetten darf nicht unterschätzt werden. Zumal der bislang beste Neuling den Vorteil hat, die zweite Partie des Tages zu spielen. SG-Trainer Sick stehen für die beiden Partien bislang alle Spieler zur Verfügung.leh

SG Dettingen/Unterboihingen: Babinger, Benz (im Bild/Foto: Markus Brändli), Dokla, Frank A., Frank T., Hommel, Hummel, Keck, Kiedaisch, Melzer, Metzenthin, Lehmann, Scheibe

Anzeige