Lokalsport

Bei der SGEH sind die Akkus leer

Fußball-Bezirksliga Die SGEH verliert nach einer schwachen Leistung mit 2:5 gegen den TSV Neckartailfingen.

Erkenbrechtsweiler. Bei der SG Erkenbrechtsweiler/Hochwang ist die Luft raus. Beim Fußball-Bezirksligisten von der Alb macht sich der kleine Kader mehr und mehr bemerkbar. Beim 2:5 gegen den abstiegsbedrohten TSV Neckartailfingen bot die SGEH auf eigenem Platz einen enttäuschenden Auftritt. Die Gastgeber hatten zu Beginn zwar mehr Ballbesitz, doch Neckartailfingen verlegte sich erfolgreich aufs Kontern: Nach einem Ballverlust der SGEH war Robin Plachy frei vor Jürgen Rechner zur Stelle und traf zum 1:0 (14.). Schon acht Minuten später erhöhte Denis Köhler mit einem direkt getretenen Freistoß auf 2:0.

Anzeige

Die Gäste hatten danach sogar noch weitere Möglichkeiten, zu erhöhen, doch Rechner rettete mehrfach zwischen den Pfosten der SG. Die hatte in der ersten Halbzeit nur eine gute Chance, doch Hakan Demir scheiterte mit seinem Schuss aus 13 Metern an Torwart Marcel Finsterbusch.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Doppelschlag des TSV. Moritz Krasser drang auf der Grundlinie in den Strafraum ein und Plachy schob seinen Rückpass zum 3:0 ins Tor. Den vierten Treffer erzielte Krasser nach einem Eckball per Kopf (54.). Bis zum 0:5 dauerte es bis zur 76. Minute: Köhler hämmerte einen Eckball per Dropkick ins lange Eck.

In den letzten zehn Minuten fing die SGEH dann an, guten Fußball zu spielen. Nach einem Foul an Gökhan Demir verwandelte Cosimo Attorre den fälligen Elfer zum 1:5 (82.). Attorre erzielte nach Zuspiel von Biran Darboe schließlich auch das 2:5 (88.). Weger hätte sogar auf 3:5 verkürzen können, doch sein Volleyschuss aus fünf Metern strich knapp über die Latte.fl

Spielstenogramm

SGEH: Rechner - Stöcker, Kronewitter, Lenuzza, Kuhn - H. Demir, M. Weger, Oswald (9. Darboe), Lude - G. Demir, Attorre

TSV Neckartailfingen: Finsterbusch - S. Wilhelm, Schneider (77. Siegert), Krasser (65. Nagel), Köhler, M. Wilhelm (80. Kilic), Plachy, Wenzelburger, Böpple (62. Aktas), Schellander, Müller

Schiedsrichter: Jürgen Roder (Aalen)

Tore: 0:1 Plachy (14.), 0:2 Köhler (22.), 0:3 Plachy (51.), 0:4 Krasser (54.), 0:5 Köhler (76.), 1:5, 2:5 Attorre (82./FE, 88.)