Lokalsport

Beim TTV sind aller guten Dinge vier

Volleyball Nach drei Niederlagen in Folge gewinnen die Regionalliga-Frauen aus Dettingen gegen Tübingen mit 3:2.

Gut gestreckt ist halb gewonnen - auch in Dettingen. Foto: Brändli
Gut gestreckt ist halb gewonnen - auch in Dettingen. Foto: Brändli

Dettingen. Am vorletzten Heimspieltag der Saison haben die Regionalliga-Vollebyallerinnen des TTV Dettingen einen 3:2-Sieg gegen den FV Tübinger Modell eingefahren. Damit hat das Team von Trainer Roland Hunger nicht nur Revanche für die Hinspielpleite genommen, sondern nach drei Niederlagen in Folge wieder einen Erfolg gelandet. Drei Spieltage vor Saisonende winkt dem TTV als Viertplatziertem in der Endabrechnung ein Platz unter den Top drei: Der Abstand auf die drittplatzierten Tübingerinnen beträgt nur noch sechs Punkte.

In heimischer Halle lieferten sich beide Teams im ersten Satz ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem der TTV beim 25:23 das bessere Ende für sich hatte. Allerdings konnten die Dettingerinnen sowohl im zweiten als auch im dritten Satz ihre Führung nicht behaupten und hatten jeweils das Nachsehen. Der 1:2-Rückstand schien die TTV-Frauen im vierten Durchgang allerdings zu beflügeln. Mit einem 25:18-Erfolg glichen die Dettingerinnen zum 2:2 aus. Im entscheidenden Tiebreak stiegen Nervosität und Spannung auf beiden Seiten an. Beim 15:10 hatte der gastgebende TTV dank einer Mischung aus Glück und Kampfgeist die Nase vorn. cp

 

TTV Dettingen: Dosenbach, Frank, Herdtle, Kehle, Kiedaisch, Koch, Pinar, Preuß, Rund

Anzeige