Lokalsport

Beim Vorletzten winkt Owens Handballern der fünfte Sieg in Folge

Bezirksklassist TSVO will bei der HSG Leinfelden-Echterdingen II den zweiten Tabellenplatz absichern

Owen. Leichtes Spiel beim Underdog? Wenn Handballbezirksklassist TSV Owen heute beim Tabellenvorletzten HSG Leinfelden/Echterdingen II gastiert (18 Uhr, Halle am Sportpark Goldäcker), sind die zweitplatzierten Herzogstädter klarer Favorit. Zumal sie den sechs Punkte betragenden Abstand auf Verfolger Neckartenzlingen mit dem fünften Sieg in Folge wahren wollen.

Anzeige

Das Hinspiel vor eigenem Publikum konnten die Teckstädter klar für sich entscheiden. Am Ende stand ein souveräner 41:25-Kantersieg zu Buche. Eine ähnlich starke Leistung wird der TSVO auch heute abrufen müssen, um zu gewinnen. Gelingt es der Tecksieben, ihr gewohnt schnelles Umschalt- und Tempospiel durchzuziehen, stehen die Chancen auf einen doppelten Punktgewinn gut. Auf Owener Seite darf man das Spiel allerdings nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern muss mit demselben Einsatz und der gleichen Leidenschaft zu Werke gehen wie in den vergangenen Partien.

Personell muss das Owener Trainergespann Steffen Klett/Fabian Völker jedoch an einigen Stellen umbauen. Neben Christoph Einselen (beruflich verhindert) und Hannes Raichle, der weiter krankheitsbedingt fehlen wird, müssen die Owener längere Zeit auf Torhüter Georg Stoll verzichten. Dessen im Skiurlaub erlittene Knieverletzung hat sich als Kreuzbandriss entpuppt. Für ihn erhalten die Teckstädter jedoch Unterstützung aus der zweiten Mannschaft, deren Keeper Florian Einselen nachrückt.ras

TSV Owen: U. Raichle, F. Einselen – Bäuchle, Meissner, Klett, Kerner, M. Raichle, Büchele, Fischer, Bittner