Lokalsport

Besser kein Mittagsschläfchen

Handball-Bezirksliga Die SG-Frauen wollen gegen Reichenbach Kontakt zur Spitze halten.

Lenningen. Die Handballerinnen der SG Lenningen wollen hellwach sein, wenn morgen bereits um 15 Uhr das Auswärtsspiel gegen den Tabellensechsten TV Reichbach II angepfiffen wird. Schließlich ist man gewarnt, nicht zuletzt durch die deutliche Heimniederlage am vergangenen Spieltag gegen den Tabellennachbarn HSG Deizisau/Denkendorf, die momentan auf Platz zwei vor den Lenninger Handballerinnen liegen. Soll der Kontakt zur Spitze gehalten werden, muss ein Sieg her. Bisher hat sich die SG in der Reichenbacher Brühlhalle nicht mit Ruhm bekleckert. Die Halle liegt der Mannschaft offensichtlich nicht.

Trotzdem sieht Trainerin Nicole Schmid kein unlösbares Problem. Schließlich gewann die SG das Hinspiel gegen den TVR nach einer soliden Leistung mit 28:20. Diese Souveränität und Spielkontrolle soll jetzt auch in der ungeliebten Auswärtshalle den Ausschlag geben. Die Devise nach einer intensiven Trainingswoche: eine verbesserte Zusammenarbeit in der Abwehr und keine überhasteten Aktionen im Angriffsspiel. Schmids Hauptaugenmerk lag dabei auf der Ballkontrolle und einem sicheren Angriffsspiel, um eine ähnlich hohe Fehlerquote wie zuletzt zu vermeiden.sus

So wollen Sie spielen

SG Lenningen: Fiegenbaum, Susset -Bem, Blocher, Gratz, Kazmaier, Klein, Ringelspacher, Schilling, Schmid, Schur, Tegethoff, Wannenwetsch, Weber

Anzeige