Lokalsport

Beste Werbung für den Reitsport

Springreiten RFV Weilheim macht mit seinem dreitägigen Turnier auf dem Egelsberg Lust auf mehr, zumal Lokalmatadoren auf sich aufmerksam machen.

Der Vorteil der heimischen Halle half: Weilheims Johanna Fischer wurde Fünfte im M*-Springen mit Stechen. Foto: Markus Brändli
Der Vorteil der heimischen Halle half: Weilheims Johanna Fischer wurde Fünfte im M*-Springen mit Stechen. Foto: Markus Brändli

Über 900 Nennungen für drei Turniertage - der RFV Weilheim hatte für die vierte Auflage seines Hallenspringturniers eine wahre Mammutaufgabe zu bewältigen. Parcours-Chef Oliver Barthel brachte es am Ende auf den Punkt: „Ein tolles Turnier, spannender Reitsport, bestes Wetter, zufriedene Reiter, Zuschauer und Veranstalter“, frohlockte er.

Anzeige

Den Großen Preis des RFV Weilheim, die Springprüfung Klasse S* mit Siegerrunde, konnte Remo Allgäuer vom SV Reute mit Pferd Aconda nach spannendem Stechen für sich entscheiden. Lange hatte es nämlich nach einem Sieg des erst 16-jährigen Niels Carstensen (RC Riedheim) ausgesehen, der als Startreiter im Stechen die beste Zeit vorgab, dann aber noch von Allgäuer knapp um 0,5 Sekunden geschlagen wurde. Den dritten Platz belegte Verena Kölz (SV Leingarten), die als beste Amazone ausgezeichnet wurde.

Die Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse S* gewann Claudia Bötticher (RFV Heuchlingen) - zugleich ihr erster Sieg in der schweren Klasse - vor Maximilian Ertz (RSC Salzstetten) und Niels Carstensen (RC Riedheim). Die Springprüfung Klasse S* beendete Sascha Braun (RC Achern) als Sieger vor Florian Grimm (RVF Schwäbisch Gmünd) und Thomas Volk (RC Aischbach Gültstein).

Sieger der verschiedenen M-Springen wurden Uwe Carstensen, Vater von Niels (RC Riedheim), Klasse M** Philipp Schlaich (PS-Team Bubenhofertal), Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse M* Julia Baur (TRG Baltmannsweiler), Uwe Heinrich (Weil der Stadt), Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse M* Robert Schwarzkopf (Jettingen), Springprüfung Klasse M* Pia-Luise Baur (Baltmannsweiler), Sascha Braun (Achern) M*-Prüfung und Lokalmatador Hans-Jörg Fischer auf Pferd Abano in einer Springprüfung M*.

Fischer war es auch, der im abschließenden M*-Springen mit Stechen knapp von Marvin Frey (Gäufelden) geschlagen auf Platz zwei landete und die Fahnen des RFV Weilheim wieder einmal hoch hielt. Seine Tochter Johanna belegte Platz fünf. Aus Weilheimer Sicht konnten noch Mareike Sigel in einem M*-Springen Platz sieben und Platz zwei (Springpferdeprüfung Klasse A**), Sophie Hinken bei einer L-Springprüfung Regio-Tour Platz sechs belegen. Simon Runte, Rekordstarter an diesem Turnier mit 18 Starts, belegte Platz sechs in einer Springpferdeprüfung Klasse M*, Platz zwei (Springpferdeprüfung Klasse A**). Jochen Zeh belegte in derselben Prüfung Platz vier.gk