Lokalsport

Bissinger Biss wird mit einem Zähler belohnt

Tischtennis TVB-Frauen machen in der Bezirksklasse aus einem 2:6-Rückstand gegen Hochdorf noch ein 7:7.

Hochdorf. Nahezu aussichtslos lag der TV Bissingen in der Bezirksklasse beim TV Hochdorf bereits zurück. Mit einer starken kämpferischen Leistung drehte der TVB jedoch einen 2:6-Rückstand und fightete sich zu einem 7:7-Unentschieden. Nach einem Fehlstart mit zwei Doppelniederlagen und mehreren klaren Einzelpleiten besannen sich die Bis­singerinnen auf ihre Stärken und schlugen zurück. Am Ende war jede TVB-Akteurin mindestens einmal erfolgreich, besonders stark agierte jedoch Snezana Jovanovic, die dreimal siegte. Trotz des Teilerfolges hat Bissingen den Sprung aus dem Tabellenkeller verpasst und bleibt punktgleich mit den direkten Konkurrentinnen aus Hochdorf auf dem vorletzten Platz.

In der Kreisliga gab es für die zweite Mannschaft des TV Bissingen gleich einen dreifachen Spieltag. Freitags war der starke TSV Jesingen zu Gast, 3:8 hieß es schnell aus Bissinger Sicht. Nur Renate Unterseher und Birgit Strohmeyer waren im Doppel und jeweils einmal im Einzel erfolgreich. Tags darauf war der TVB beim VfL Kirchheim in der Sporthalle des Ludwig-Uhland-Gymnasiums aktiv und ließ einen Punkt liegen. „Das war eine Punkteteilung, mit der beide Teams gut leben können und die den Spielanteilen gerecht wird“, fasste VfL-Spielführerin Rike Gölz die ausgeglichene Partie zusammen. Den Abschluss des anstrengenden Wochenendes bildete für den TVB II der erfolgreiche Auswärtstrip zum TV Unterboihingen II. Mit 8:6 waren die Gäste erfolgreich und setzten sich nun vorerst mit 5:7 Punkten im Mittelfeld der Tabelle fest.

In der Kreisklasse A bleibt der TSV Jesingen II weiter dem Spitzenreiter TSV Weilheim auf den Fersen. Beim TTC Notzingen-Wellingen reichte es für die Jesingerinnen zwar nur zu einem 7:7-Remis, das aber trotzdem immer noch den zweiten Tabellenplatz bedeutet.

Weniger erfolgreich verlief der Freitagabend für den TSV Holzmaden. Bei der SGEH verlor der TSV mit 5:8 und ist erstmal auf den siebten Tabellenrang abgerutscht.Michael Oehler

Anzeige