Lokalsport

Bissingern winkt Platz eins

Faustball Vor dem letzten Spieltag der Verbandsliga ist das M45-Team des TVB Zweiter, Lokalrivale VfL Kirchheim Fünfter.

Kirchheim. Die Faustballer der Teckregion ziehen zum Abschluss des Jahres eine positive Bilanz. Nach drei von vier Spieltagen in der M45-Verbandsliga steht der TV Bissingen mit 12:4 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Spitzenreiter VfL Pfullingen (16:2), der VfL Kirchheim ist Fünfter (10:8) der sieben Teams starken Liga, die diese Saisons ausgeglichen wie selten ist.

Vor allem die Bissinger konnten in ihren bisherigen acht Spielen überzeugen, zogen nur gegen Pfullingen und Ochsenbach den Kürzeren. Der VfL musste hingegen in neun Partien bereits vier Niederlagen verbuchen. Das ist umso ärgerlicher, als dass man Spitzenreiter Pfullingen am ersten Spieltag die bisher einzige Saisonniederlage zugefügt hat. Allerdings konnten die Kirchheimer diesen Coup am dritten Spieltag nicht wiederholen und unterlagen knapp in drei Sätzen.

Ob die beiden Teckmannschaften in der Tabelle jeweils noch nach oben klettern können, wird der letzte Spieltag am 12. Januar in der Kirchheimer Walter-Jacob-Halle zeigen. Hier haben zwar beide Teams ein schwieriges Programm zu absolvieren, allerdings haben die Bissinger im direkten Duell mit Pfullingen noch die Möglichkeit, den Gegner von der Tabellenspitze zu verdrängen. Das Feld liegt aber in dieser Saison so dicht beieinander, dass eine Prognose kaum möglich ist - für Spannung ist jedenfalls gesorgt. hz

Anzeige