Lokalsport

Bitterer Ausgleich

In der Nachspielzeit kassiert die SGEH gegen Neuhausen noch das 1:1

Bitteres Unentschieden der SGEH im Bezirksliga-Heimspiel gegen den FV Neuhausen. In einem ausgeglichenen Spiel mussten die Älbler in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich hinnehmen.

Kampf um jeden Zentimeter: In Erkenbrechtsweiler wurde erbittert gerungen.Foto: Markus Brändli
Kampf um jeden Zentimeter: In Erkenbrechtsweiler wurde erbittert gerungen.Foto: Markus Brändli

Erkenbrechtsweiler. In der ersten Halbzeit war die SGEH die deutlich aktivere Mannschaft. Neuhausen zog sich weitestgehend in die eigene Hälfte zurück. Doch die SGEH fand lange Zeit kein Durchkommen durch die dicht gestaffelte Gästeabwehr. Nach 30 Minuten setzte sich Deniz Turan mit einem Pressschlag im Mittelfeld durch, der Ball flog Marco Parrotta genau in den Lauf, und dieser verwandelte eiskalt zum 1:0. Ansonsten gab es keine erwähnenswerten Szenen im ersten Abschnitt.

Anzeige

Nach der Pause war Neuhausen aktiver und hatte auch mehr Spielanteile. Die SGEH stand nun defensiver, blieb durch Konter aber stets gefährlich. So scheiterte Martin Kamradek nach 73 Minuten mit einem Schuss aus 20 Metern an Temeschinko. Dennis Oswald hatte in der 75. und 80. Minute zweimal die Chance auf 2:0 zu stellen, vergab diese Chancen aber ebenfalls. Neuhausen war relativ oft in Strafraumnähe, brachte jedoch keine zwingenden Aktionen zustande, da die Abwehr der SGEH meist sicher stand. Nur einmal strich ein Kopfball knapp am Tor von della Malva vorbei (83.). In der 85. Minute köpfte Hakan Demir einen Eckball von Kamradek knapp über das Tor.

Als die Nachspielzeit angebrochen war, bekamen die Gäste nochmals einen Freistoß zugesprochen. Marvin Schnitzer legte sich den Ball zurecht und zirkelte ihn aus 25 Metern genau in den Winkel. So musste die SGEH sich damit abfinden, spät zwei Punkte verloren zu haben.fle

SGEH: Della Malva – M. Weger (46. Stöcker), Lenuzza, Müller, D. Weger – D. Turan, Kamradek – Theimer (78. Gutbrod), Demir, Oswald (90. Theiss) - Parrotta (70. Grund)

FV Neuhausen: Temeschinko - Schneider (46. Saritas), Hummel (46. Novak), Foschi (55. Pfleghar), Marcelles, Ruis, Drücker, Schaller, Wüst, Kattenberg (46. Schnitzer), Weber

Schiedsrichter: Ralf Kauffer (Herrenberg)

Tore: 1:0 Parrotta (30.), 1:1 Schnitzer (90+2.)

Gelbe Karten: Kamradek, Turan - Weber, Schaller, Drücker

Zuschauer: 120